Liederlexikon: Carl Wirts

| 1845

Kölner Liedtexter und Komponist Carl Wirts (1845-1916)




"Carl Wirts" im Archiv:

Ming leev Stadt Köln (Rhingroller-Krätzcher , 1874)

Ming leev Stadt Köln lohß ich deer hück ens sage Wat ich en deer ald all hann durchgemaht Un wie ich lans de Arbeit mich dhät schlage Esu no echter Rhingkadetten-Aat Ich wor ’ne Jung vun sechs bis sibbe Johre Do nohme mich de andre met no’m Rhing Mer dhäten …

Ming leev Stadt Köln (Rhingroller-Krätzcher , 1874) Weiterlesen »


Meer setzen bovven ungerm Daach (Kölner Schusterjungen-Polka)

Meer setzen bovven ungerm Daach genöglich op d´r Läuv Dä Pechdroht flutsch, dä Spannreem kraach, dä Schweiß driev uns vum Häuv. Am Stivvelchen do fählt ’ne Stropp, dä Schohn dä kritt de Mul gestopp, he dä Pantuffel weed gebödt, dä Stivvel kritt neu Ödt Mer lappe, mer pappe schlon kräftig …

Meer setzen bovven ungerm Daach (Kölner Schusterjungen-Polka) Weiterlesen »


De kölsche Kappesboore (Kongo-Polka)

De kölsche Kappesboore die han kein Arbeit mih zick durch die neu Stadtmoore ehr Gähde sin futtüh Der Chress, et Nies un and’re die trecke fott vun Huus: Noh Afrika se wand’re met ihrem Brassel us. Dat Port´monee voll Füß su rofe se: Adjüss! Heut sehn wir uns zum allerletztenmal …

De kölsche Kappesboore (Kongo-Polka) Weiterlesen »



Mehr zu "Carl Wirts"