Bremer Stadtmusikanten

Bornemann

Johann Wilhelm Jakob Bornemann

| 1766

Johann Wilhelm Jakob Bornemann, geboren am 2. Februar 1766 in Gardelegen und gestorben am 23. Mai 1851 in Berlin ist heute vor allem bekannt als Texter des Liedes „Im Wald und auf der Heide“. Neben seinem lukrativen Posten als Direktor der Königlich Preußischen Staatslotterie übte sich Bornemann besonders gerne in plattdeutscher, aber auch in anderer Dichtung. Er war Tafelmeister von Zelters Berliner „Liedertafel“ und begeisterter patriotischer Turner – auch sein Sohn ergatterte später einen guten Posten: er wurde preußischer Justizminister.

mp3 anhören CD buch






Bornemann im Archiv:

Im Wald und auf der Heide

Im Wald und auf der Heide da such ich meine Freude Ich bin ein Jägersmann Die Forsten treu zu hegen das Wildbret zu erlegen mein´ Lust hab ich daran Halli hallo, halli hallo mein´ Lust hab ich daran Kein´n Heller in der Tasche ein Schlückchen in der Flasche ein Stückchen schwarzes Brot den  treuen Hund zur […]

Von der braven Infanterie

Von der braven Infant´rie laß ich all mein Lebtag nie Hilft mir auch nicht Roß noch Wagen meine Kriegesrüstung tragen hab ich´s wenn die Waffen ruhn doch nur mit mir selbst zu tun Mag sich rühmen immerhin Kavallrist nach eignem Sinn Preise jeder sich das seine will mir loben auch das meine Haltet nur auf […]

Wechseln fröhliche Gesänge (Marschlied)

Wechseln fröhliche Gesänge mißt kein Fuß des Weges Länge lustig sein auf Marsches Pfad liebt der fröhliche Soldat Helle Stimmen singen vor und mit Macht fällt ein der Chor Hoho, hoho, hoho, Gesang macht lebensfroh Gesang macht lebensfroh, hoho, hoho, hoho Rüstig bergauf, Berg hinunter schreitet der Soldat frisch munter Heitert ein melodisch Lied in […]


Mehr zu Bornemann