Kloß von A - Z ..

Da unten ist Frieden im dunkeln Haus da schlummert der Müde da ruht er aus Und schlief er im Schimmer des Abends ein es wecket ihn nimmer der Frühe Schein Den hier einst gemieden ersehnte Ruh hier schließt er zum Frieden sein Auge zu Der schmerzliche Stunden in Not durchwacht still schläft er da unten in tiefer Nacht Da borgt nicht die Hülle des Traums der Schmerz auf ewig nun stille steht hier das Herz. Mag´s toben da oben und stürmen sehr was kümmert das Toben den Schläfer mehr Text: Carl Sauppe (1840) Musik: Carl Kloß (1792-1853) Gedicht von K. Sauppe, Kreisgerichtsrat in Zeiß um 1840. Für Männerchor von K Kloß komponiert in: Volkstümliche Lieder der Deutschen (1895)  -- Vierzig Grabgesänge (1906)

Da unten ist Frieden
im dunkeln Haus
da schlummert der Müde
da ruht er aus
Und schlief er im Schimmer
des Abends ein
es wecket [...] ...

Grabgesänge | Trauerlieder | Liederzeit: | 1840