Bremer Stadtmusikanten

Da kommen die Soldaten in gleichem Schritt und Tritt

Da kommen die Soldaten
in gleichem Schritt und Tritt
darf keiner stehen bleiben
sie müssen alle mit

Der Tambour schlägt die Trommel
der Hauptmann geht voran
und dort der Fahnenträger
schwingt hoch die stolze Fahn´

Die Flinte auf der Schulter
den Säbel an der Seit´
marschieren die Soldaten
hinaus zum blut´gen Streit

Wenn ich erst groß geworden
so groß als wie ein Mann
daß ich die Flinte tragen
und recht marschieren kann

dann sollt ihr einmal sehen
dann geh ich wacker mit
marschier mit den Soldaten
in gleichem Schritt und Tritt

Text: B. Chr. Dieffenbach (1822-1901)
Vor und nach den Zeilen stehen die üblichen lautmalerischen Worte: „Tram tram tram trr-bum“ und „Taterätata“
Musik: J. G. Dees –
in: Liederbuch nebst kurzer Gesanglehre für deutsche Schulen (1912)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Kriegserziehung im Kaiserreich | Pädagogische Kinderlieder
Liederzeit: (1901)
Schlagwort: |


CD-Tipp: Lieder der Kinder

Dunkel war´s der Mond schien helle
Dunkel wars der Mond schien helle

Nominiert Preis der  dt.Schallplattenkritik
Höchstwertung Kinderjury DeutschlandRadio Kultur
Liederbestenliste!

21 Kinderlieder aus dem 19. Jahrhundert mit Akkordeon, Cello, Geige, Mandoline, Schlagzeug – hinreißend arrangiert – 40 S. Booklet, wunderschön aufgemacht und gestaltet wie ein kleines Bilderbuch!

Mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.

Video mit Urteil der Kinderjury:

CD-Tipp: Lieder aus dem Ersten Weltkrieg

Preis der Deutschen Schallplattenkritik
Platz 1 Liederbestenliste

Maikäfer Flieg: Verschollene Lieder aus dem Ersten Weltkrieg 1914-1918.  Ausgewählt aus 3000 Liedern, die das Deutsche Volksliedarchiv in Freiburg während des Ersten Weltkriegs gesammelt hat.