Die Reise nach Jerusalem (Frankfurt)

 - Die Reise nach Jerusalem (Frankfurt)

Die Kinder bilden einen stillstehenden Kreis, um den ein Kind herumgeht. Bei den letzten Worten des Reimes wird mit einem flachen Schlage auf den Rücken ein anderes Kind bezeichnet, das nun hinter dem ersten mit umgehen muss. So bildet sich um den ersten Kreis ein neuer, während der ursprüngliche Kreis immer kleiner wird. Das Übrigbleibende Kind geht beim nächsten Spiele um den Kreis.

Wir reisen nach Jerusalem
wer reist mit?
Ach, du, mein liebes Töchterlein
du reist mit

Zuweilen kommt noch ein Zusatz zu den Reimen:

Erster Stein, zweiter Stein,
dritter Stein soll bei mir sein

Frankfurter Kinderleben (1929, Nr. 3384 – 3388)


Dieses Kinderspiel in:
Kinderreime im Überblick (1700): Alle Kinderreime
Spiele im Überblick (1000): Alle Kinderspiele

CDs und Bücher mit Die Reise nach Jerusalem (Frankfurt):

Zweite Melodie zu "Die Reise nach Jerusalem (Frankfurt)"

Zweite Melodie zu Die Reise nach Jerusalem (Frankfurt)
Weitere Version der Melodie

Abweichungen im Text

Varianten:

  • Wer reist mit? Das soll die N. N. sein …
  • wer reist mit? Der muss uns tausend Taler geben, und der kommt mit.
  • Wir reisen von Jerusalem, wer reist ab?
  • Erster Schlag, zweiter Schlag, dritter Schlag soll bei mir sein, eins, zwei, drei

Mehr über:

„Die Reise nach Jerusalem“ ist ein bekanntes Kinderspiel, bei dem immer ein Stuhl oder ein Platz zu wenig vorhanden ist, als dass alle Mitspieler einen bieten Platz finden könnten. Nach und nach scheidet also ein Spieler aus bis am Ende nur noch einer übrig bleibt. Ganz schön makaber vor dem Hintergrund der Pogrome an der jüdischen Bevölkerung. Das Spiel ist in verschiedenen Versionen seit dem 19. Jahrhundert überliefert.

.