Suchergebnisse für: Wem Gott will rechte Gunst erweisen

Lobt Gott, ihr Christen, allzugleich in seinem höchsten Thron, der heut´ schließt auf sein Himmelreich und schenkt uns seinen Sohn Er kommt aus seines Vaters Schoß und wird ein Kindlein klein, er liegt dort elend, nackt und bloß in einem Krippelein Er äußert sich all seiner G‘ walt, Wird niedrig und gering, Und nimmt […]
Mit Gott so wollen wir loben und ehrn die heilig drei König mit ihren Stern Der ficht herfür so sichtbarlich gen Jerusalem so wunderlich Sie zugen dahin mit großer Macht sie kamen zu Herodes bei finster Nacht Herodes fragt die Herren so frei Wemd euer zween oder drei Herr Caspar ihm die Antwort gab […]
Wem Gott will rechte Gunst erweisen Den schickt er auf die Côtes Lorraines Da soll er seinen Mut beweisen In Treuen fest vorm Feinde stehn Hat sich die Sonne müd gelaufen Und steigt sie in ihr Rosenbett. Gehts raus zum Schanzen oder Raufen Mit Affen, Spaten, Bajonett Vorbei sind nun die Ruhetage Von Ruhe war nicht viel zu […]
Wem Gott will rechte Gunst erweisen, Den schickt er in die weite Welt, Dem will er seine Wunder weisen In Berg und Wald und Strom und Feld Die Trägen die zu Hause liegen, Erquicket nicht das Morgenrot, Sie wissen nur von Kinderwiegen, Von Sorgen, Last und Not um Brot. Die Bächlein von den Bergen springen, Die Lerchen schwirren […]
Gott sei Dank durch alle Welt Der sein Wort beständig hält Und der Sünder Trost und Rat Zu uns hergesendet hat Was der alten Väter Schar Höchster Wunsch und Sehnen war Und was sie geprophezeit Ist erfüllt in Herrlichkeit Zions Hilf und Abrams Lohn, Jakobs Heil, der Jungfrau’n Sohn Der wohl zweigestammte Held […]
Dies ist der Tag, den Gott gemacht Sein werd in aller Welt gedacht Ihn preise, was durch Jesum Christ Im Himmel und auf Erden ist Die Völker haben Dein geharrt Bis daß die Zeit erfüllet ward Da sandte Gott von seinem Thron Das Heil der Welt, Dich, seinen Sohn Wenn ich dies Wunder fassen […]
Ach Gott, wem soll ichs klagen Das heimlich Leiden mein! Mein Herz will mir verzagen Gefangen muß ich sein Ins Kloster bin ich gegeben In meinen jungen Jahrn Darin ich mußte leben Kein Freud noch Lüste haben Das klag ich allzeit Gott. Nun höret zu dieser Stunde Was ich euch sagen tu! Verflucht sein […]
Gott grüße dich, Gott grüße dich, Kein andrer Gruß gleicht dem an Innigkeit Gott grüße dich, Gott grüße dich, kein andrer Gruß paßt so zu aller Zeit Gott grüße dich, Gott grüße dich, Wenn dieser Gruß so recht von Herzen geht gilt bei dem lieben Gott der Gruß so viel, wie ein Gebet […]
Gott so wollen wir loben und ehrn, Die heiligen drei König mit ihrem Stern, Sie reiten daher in aller Eil In dreisig Tagen vierhundert Meil Sie kamen in Herodis Haus, Herodes sahe zum Fenster raus: Ihr meine liebe Herrn, wo wollt ihr hin? Nach Bethlehem steht unser Sinn. Da ist geboren ohn‘ alles […]
Grüaß di Gott grüß di Gott das hör i gern aba beim Bfiat di Gott da muaß i reahn Wann s Bfiat-di-Gott-Nehma a no so weh tuat as Grüaß-di-Gott-Kemmen machts alls wieda gut Drum sing ma halt Grüaß enk Gott ös liabn Leut aber das Bfiat-enk-Gott schenk ma uns heut Text : anonym aus […]