Die schwarze Fahne der Piraten

Die schwarze Fahne der Piraten – Neue Jungenlieder , herausgegeben von Karl Seidelmann und Gustav Schulten ,  Umschlag und Textbilder von Rudolf Menning , Potsdam 1934 (Ludwig Voggenreiter Verlag ) 31 S. , Liedertexte mit Noten Die schwarze Fahne der Piraten

Wir fahren übers weite Meer

[…] und schäumt Hullabaloobalay! hullabaloobaloobalay! Manch einer von der Liebsten träumt Hullabaloobalay Oh Brüder laßt das Träumen sein Hullabaloobalay! hullabaloobaloobalay! Vielleicht muß bald gestorben sein Hullabaloobalay Text: Karl Seidelmann , nach dem englischen Shanty „Me Father kept a boarding house“ Musik: englisches Shanty „Me Father kept a boarding house“ in Die schwarze Fahne der Piraten (1934) — Die weiße Trommel (1934)

Auf grüner Jung reck deine Glieder

[…] hoch die Segel… … Text: Karl Seidelmann nach „What shall we do with the drunken sailor“, einem englischen Seemannslied Musik: altes englisches Seemannslied „What shall we do with the drunken sailor“ Hier wird aus dem betrunkenen Seemann eine „Landratte“, die noch „grün hinter den Ohren“ ist in: Die schwarze Fahne der Piraten (1934) — Die weiße Trommel (1934) —

Heho Macht klar

[…] Macht klar Das Ruder klar zu Wende He fertig Re Wir fahr´n in See Ahoi Klaus Störtebecker fährt im Ems –  und Elbewasser Klaus Störtebecker Hamburg fängt dich doch … Text: Karl Seidelmann – Musik: alte Seemannsweise aus England , Fassung und Satz von Gustav Schulten – in Die schwarze Fahne der Piraten (1934) — Die weiße Trommel (1934)

Heho heho Alle Männer her an Bord

Heho heho Alle Männer her an Bord Setzt Segel, kappt das Tau stoßt ab heho Text: Karl Seidelmann – Musik: Gustav Schulten – (nach einer englischen Melodie ) in: Die schwarze Fahne der Piraten (1934) — Die weiße Trommel (1934)

Die Trommel schlägt und schmettert

[…] hell wehen in dem Wind frisch voran Gesell komm mit uns geschwind es gilt die neue Welt Die neue Zeit kommt morgen rataplan don diri don Soldat kennt keine Sorgen … Text: Karl Seidelmann – Musik: Verfasser unbekannt ? von 1738 ? in Die Schwarze Fahne der Piraten (1934) — Die weiße Trommel (1934) – Liederbuch der Bundeswehr (1962)

Graf von Stein der liebt sehr den Wein

[…] Und dieser Wein er wächst und blüht in der Champagne in dem Kreidefelsenlande Und trinkt ihr ihn, bekommt´s euch gut denn wer ihn trinkt, bezahlt es oft mit Blut“ … Text: Karl Seidelmann – Musik: anonym aus dem 17. Jahrhundert ? Düstere Kriegsromantik aus dem „Dritten Reich“ in: Die schwarze Fahne der Piraten (1934) – Die weiße Trommel (1934)

Mahlzeit Mahlzeit Mahlzeit

Mahlzeit Mahlzeit Mahlzeit Kommt, und den Hunger gestillt Reihum Reihum Reihum den Kessel gefüllt Und schwimmt auch das Tannengrün uns mitten im Kochtopf drin fisch es raus oder auch lass es drin Schmecken tut’s doch Text: Karl Seidelmann in: Die schwarze Fahne der Piraten (neue Jungenlieder) auch in Der Kilometerstein (1934)