Das ist der Tag den Gott gemacht
die Völker haben Holz gehackt
Da sandte Gott von seinem Thron
15 Pfennige Tagelohn

Text: anonym – aus Löbau [...] ...

Liederzeit: | 1905


Still ruht der Bau
die Maurer streiken
die Kelle liegt in guter Ruh
der Kalk vertrocknet
in dem Kasten
weil man ihm gießt
kein Wasser [...] ...

Liederzeit: | 1905


Ab alle Last von Leib und Seel
und frisch hinaus ins Freie
das Lied erschallt aus froher Kehl
der Wanderfahrt zur Weihe
wir wandern rüstig, [...] ...

Liederzeit: | 1905


Man lobe wie man loben kann
was der und jener schafft
der Infant´rist geht doch voran
er ist des Heeres Kraft

Er träumt nicht gleich von [...] ...

Liederzeit: | 1905


Klopf, klopf, klopf
wer klopft an unsre Türe an,
klopf, klopf, klopf
das ist der Weihnachtsmann.
Was stehst du draußen vor der Tür
komm doch [...] ...

Liederzeit: | 1905


Der Bauer schickt den Jockel aus
Er sollt den Hafer schneiden
Der Jockel, der wollt den Hafer nicht schneiden
Wollt lieber zu Hause bleiben

Der Bauer [...] ...

Liederzeit: | 1905


Ist aus die Turnstund zieht vereint, zum Schorr Aktivitas
Dort huldigen der Turnerei, Schorreaner hinterm Glas.
Sie singen frohe Lieder hier, und trinken manches Faß.

Liederzeit: | 1905


O Lieber, wir hob’n geschloss’n
af Leb’n un Toit a farband
Wir steien in Schlacht wie Genoss’n
Die Fone die roite in Hand

Es trefft dich [...] ...

Liederzeit: , | 1905


Wer sitzt in diesem Turm drinnen?
Ein Mägdlein setzt sich in die Mitte, zieht ihren Rock über den Kopf in die Höhe, die Kinder stehen [...] ...

| 1905


Kommt, wir wollen nach Rosen gehn
Rosen auf mein Hütchen
Schöne Rosen auf meinen Hut
Hätt´ ich Geld, dann wär´ es gut
Rosen auf mein [...] ...

Liederzeit: | 1905