Jahr: 1809

Wohl auf noch getrunken den funkelnden Wein! Ade nun, ihr Lieben, geschieden muß sein Ade nun ihr Berge, du väterlich Haus Es treibt in die Ferne mich mächtig hinaus Juvivallera, juvivallera, juvivallerallerallera Die Sonne, sie bleibet am Himmel nicht stehn: Es treibt sie durch Länder und Meere zu gehn. Die …

Wohlauf noch getrunken den funkelnden Wein Weiterlesen »

Abschiedslieder | Studentenlieder | Wanderlieder | 1809


Es blinken drei freundliche Sterne ins Dunkel des Lebens hinein die Sterne, die funkeln so traulich Sie heißen Lied, Liebe und Wein Es lebt in der Stimme des Liedes ein treues mitfühlendes Herz im Liede verjüngt sich die Freude im Liede verweht sich der Schmerz Der Wein ist der Stimme …

Es blinken drei freundliche Sterne (1809) Weiterlesen »

Lieder von Alt und jung | Trinklieder | 1809


Es zogen drei Burschen wohl über den Rhein, bei einer Frau Wirtin, da kehrten sie ein. „Frau Wirtin, hat Sie gut Bier und Wein? Wo hat sie ihr schönes Töchterlein?“ „Mein Bier und Wein ist frisch und klar, mein Töchterlein liegt auf der Totenbahr´“ Und als sie traten zur Kammer …

Es zogen drei Burschen wohl über den Rhein Weiterlesen »

Lieder vom Tod | 1809


Es sei mein Herz und Blut geweiht dich Vaterland zu retten. Wohlan, es gilt, du seist befreit wir sprengen deine Ketten! Nicht fürder soll die arge Tat des Fremdlings Übermut, Verrat in deinen Schoss sich betten! Wer hält, wem frei das Herz noch schlägt nicht fest an deinem Bilde? Wie …

Es sei mein Herz und Blut geweiht Weiterlesen »

Deutschlandlieder | 1809


Es leuchten drei freundliche Sterne dem Krieger mit strahlendem Blick die glänzenden Sterne sie heißen: „Die Ehre, die Liebe, das Glück!“ Die Ehre, sie leitet den Krieger durchs Feuer zum rühmlichen Tod es opfert mit Freuden das Höchste sobald es die Ehre gebot Die Liebe mit loderndem Schimmer wann wär …

Es leuchten drei freundliche Sterne dem Krieger… Weiterlesen »

Soldatenlieder | 1809


Es zogen drei Burschen wohl über den Rhein bei einer Frau Wirtin, da kehrten sie ein. „Frau Wirtin, hat Sie gut Bier und Wein? Wo hat sie ihr schönes Töchterlein?“ „Mein Bier und Wein ist frisch und klar, mein Töchterlein liegt auf der Totenbahr‘.“ Und als sie traten zur Kammer …

Es zogen drei Burschen wohl über den Rhein (1809) Weiterlesen »

Liebeskummer | Trauerlieder | 1809


Jaz müaß ma gschwindt en Feindt entgögn das macht an jadn schiach vawögn Nu schen langsam voran Nu schen langsam voran daß dö hintabeiög Landwöh fein nacha kemma kann Unsan Hauppma hab’m mar a aufg’wöckt na hat sö hintan Zaun verstöckt Nu schen langsam voran … Von Ploanberg hab’m mar …

Nu schen langsam voran (Salzburga Landwöhra) Weiterlesen »

Soldatenlieder | 1809


Zu Wesel auf der Schanz da stand ein junger Knabe lebt wohl, lebt wohl ihr Brüder die ihr daheim geblieben mich scheid’t  von aller Not der bitt’re Tod Mit meinem Führer zog ich aus für Deutschlands Ehre doch es war Gottes Will erschlagen liegt der Schill bei Stralsund auf dem …

Zu Wesel auf der Schanz Weiterlesen »

Gefangenenlieder | Soldatenlieder | 1809


O Du Deutschland ich muß marschieren O du Deutschland ich muß fort Eine Zeitlang muß ich scheiden Eine Zeitlang muß ich meiden Mein geliebtes Vaterland Nun adje herzliebster Vater Nun adje so lebet wohl Wollt ihr mich noch einmal sehen Steigt auf jenes Berges Höhen Schaut herab ins tiefe Tal …

O Du Deutschland ich muß marschieren Weiterlesen »

Abschiedslieder | Soldatenlieder | | 1809


Es wächst ein Blümlein Bescheidenheit Der Mägdlein Kränzel und Ehrenkleid Wer solches Blümlein sich frisch erhält Dem blühet golden die ganze Welt Auch wird ein zweites, das Demut heißt Als Schmuck der Mägdelein hoch gepreist Die Englein, singend an Gottes Thron Es trag´n als Demant in goldner Kron Ein drittes …

Es wächst ein Blümlein Bescheidenheit Weiterlesen »

Pädagogische Kinderlieder | 1809