Et leet sick en Bur en Paltrock schnie´n van sewenten Ellen leet he en seck schnie´n On as de Paltrock fädig was Do gink he, do stang he bi Litschen em Gras O Litschen, lew Litschen, säi e meck Wie döht meck setten  de Paltrock min? „Sall eck deck säien wie he deck sett De Paltrock ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1609


Folge Kind folge Heckte, grote küle Barse Will gi wetten, wie wi sind? Heckte, grote küle Barse Text und Musik: Verfasser unbekannt in Deutscher Liederhort III (1894, Nr. 1831 „Niederdeutscher Kinderreim“) in Nik. Zange: Musikalischer Zeitvertreiber (1609, Nr. 12) „Will gi wetten, wie wi sind? “ = „Wollt ihr wissen, wer wir sind?“ ...

Liederzeit: | 1609


Aus Schreibern und Studenten – Ein gmeines Sprichwort ist – Werden der Welt Regenten Wie männiglich bewußt Sie kommen hoch zu Ehren Mit ihrer freien Kunst; Man hat sie lieb und geren Zu ihnen trägt man Gunst. Die Feder thut regieren Die ganze weite Welt Thut manchen Menschen zieren Verdient ihm Gut und Geld Ihr ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1609


Ei daß dich all botz Velten! Wie ist das Geld so teur. Und kommt so wunderselten An arme Leute Heur Es Habens nur die Reichen, Haltens für ihren Gott. Von ihnen wills nicht weichen, Ist dies nicht all der Tod? Ei daß dich denn botz Flechte ! Wie ist’s ums Geld getan Es macht den ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1609


Auf meinen lieben Gott trau ich in Angst und Not; der kann mich allzeit retten aus Trübsal, Angst und Nöten, mein Unglück kann er wenden steht alls in seinen Händen Ob mich mein Sünd anficht, will ich verzagen nicht; auf Christus will ich bauen und ihm allein vertrauen; ihm will ich mich ergeben im Tod ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1609


Gelobt sei Gott im höchsten Thron samt seinem eingebornen Sohn der für uns hat genug getan Halleluja, Halleluja, Halleluja Des Morgens früh am dritten Tag da noch der Stein am Grabe lag erstand er frei ohn alle Klag Halleluja, Halleluja, Halleluja Der Engel sprach: Nun fürcht‘ euch nicht denn ich weiß wohl, was euch gebricht ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1609


Freut euch ihr lieben Seelen euch ist ein Freud geschehen die wir euch jetzt erzählen wir haben Gott gesehn Ein Brod es zwar nur scheinet doch ists ein Brod nicht mehr und wer es anderst meynet ist in der falschen Lehr Kyrie eleison In Brods und Weinsgestalten ist ChrifiLeib und Blut darum wirs billig halten ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1609


Tanz mir nicht mit meiner Jungfer Käthen sonst scherz ich mit deiner lieben Greten Laß mir, was mir werden soll lieber Bruder, hörst du wohl Tanz mir nicht mit meiner Jungfer Käthen Scherz du nur mit deiner lieben Greten, so tanz ich jetzt mit meiner Jungfer Käthen, und führ sie die Läng, die Quer auf ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1609


Da Jesus in den Garten ging da ihm sein bitter Leid anfing, da trauert alles, was da was, da trauert Laub und grünes Gras. Maria hört ein Hämmerlein klingen, o weh, o weh, meins lieben Kinds oh weh, oh weh, meins Herzens Kron! Mein, Sohn, mein Sohn will mich verlon!“ Maria kam ans Kreuz gegangn ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1609


Es sungen drei Engel ein süßen Gesang daß in dem hohen Himmel erklang Sie sungen sie sungen Alles so wohl den lieben Gott wir loben solln Wir heben an wir loben Gott wir rufen ihn an, es tut uns not Er speis uns mit dem Himmelbrot das Gott seinen zwölf Jüngern bot Wohl über dem ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1609