Sie blättert hin der Wind verdirbt die schöne Rose!

Sie blättert hin! der Wind verdirbt
Die schöne Rose! Gott!
Wie Eines nach dem Andern stirbt!
Das ist doch auch ein Tod!
O weh! wie schiesst es mir aufs Herz!
Mein Brüderchen liegt krank,
Gefährlich, Tag und Nacht im Schmerz,
Nun schon den Sommer lang!
Du schickest doch den Tod nicht her,
O Gott, mein Vater? – Sieh
Ich bitte, bitte gar zu sehr !
So bang war mir noch nie!
Nimm mich nur lieber, Tod, geschwind,
Und laß doch Gustchen gehn!
Ich könnte ja das arme Kind
Unmöglich sterben sehn.


mp3 anhören CD buch
Liederthema: Gedichte
(1781)
Schlagwort: |
- Medien: - - Lieddichter: -