Wien

Wien: Volkslieder, Reime, Gedichte

Liederbücher, Komponisten, Autoren, Verlage aus Wien

Ach ach ach und ach (Abschied Wien)
Früh morgens im November zu Wien im Nebelgrau
Nah bei Wien im deutschen Lande (Robert Blum)
Du Stadt am Donaustrande (Wien)
Bin in Wien gewesen hab mirs angeschaut
Eine Dame ging in Wien spazieren (1802)
Die galante Korbflechterin
Philipp Hafner
Bäckerlied – Mir vor allem auf der Welt
Kommt herzu bei Frau und Mann (Loblied Bäcker)

Die galante Korbflechterin

Ein Dama schön in Garten gehn thät früh an einem Morgen und hielte Ratth, wie früh und spat sie könnte sein ohn Sorgen weil ihr Galan gar emsiglich zu dienen ihr bemühet sich sich möchte obligieren Bald ihr einfiel ein Korb subtil zu flechten ohn Unwillen auch ward der Rath bald mit der That vollzogen […]

Liebeslieder | 1611


Bäckerlied – Mir vor allem auf der Welt

Mir vor allem auf der Welt Das Handwerk der Bäcker gfällt Wenn schon alles ruht und schlaft Munter ist der Bäck und wacht. Die honet galanten Bäcken Haben Kisseln, Semmel, Wecken Brezen, Beigel und zur Not Schwarz-weiß und französisch Brot Man sieht keinem Bäcker an Was er vor ein ganzer Mann Der bei Nacht beim […]

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Scherzlieder | 1764


Kommt herzu bei Frau und Mann (Loblied Bäcker)

Kommt herzu bei Frau und Mann Hört mich nur ein wenig an Tut mich recht verstehen Bäcken die sind brave Leut Man brauchts in Sommers- und Winterszeit Habs mein Tag oft gsehen Bäcken haben wenig Schlaf Kommt herzu der helle Tag Hat er schon gebacken Essen Fürsten und Herren all Man trägts auf in Königs […]

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | 1794


In Schönbrunn sagt er

In Schönbrunn – sagt er Ist ein Aff – sagt er Hat a G´sicht – sagt er Wie a Pfaff – sagt er Frißt an Zucker  sagt er Trinkt an Wein – sagt er So an Aff – sagt er Möcht i sein Text und Musik: Verfasser unbekannt, Spottgedicht auf Erzherzog Ferdinand „In Schönbrunn sagt […]

Politische Lieder | Scherzlieder | 1820


An der Elbe Strand liegt mein Vaterland

An der Elbe Strand liegt mein Vaterland lieb´s von ganzer Seele aber meine Kehle ist zu Haus am Rhein dürstet nur nach Wein Wem es Freude schafft trinke Bruderschaft mit den kalten Fröschen meinen Durst zu löschen hol ich mir vom Rhein lebenswarmen Wein Spricht ein kluger Mund Wein sei nicht gesund ei! so trink […]

Heimatlieder | Trinklieder | 1827


Jetzt Brüder sind auch wir am Platz

Jetzt Brüder, sind auch wir am Platz Das Ding mit anzugreifen Denn auf der Fürst- und Pfaffenhatz soll´s etwas besser pfeifen. Erst traute man der Bücherzunft: Die werde Rettung bringen; Allein was hilft den Herrn Vernunft Wenn sie wie Hasen springen? Wohl war’s ein mächtiges Geschrei Und Schmier in jeder Kammer; Doch galt’s die Tat, […]

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | 1835


Ach ach ach und ach (Abschied Wien)

Ach ach ach und ach es ist ein schwere Buß wenn wenn wenn und wenn wenn ich von Wien weg muß doch fällt mir dieser Trost noch ein ich kann nicht allzeit in Wien sein ich will mein Glück probieren marschieren Jetzt jetzt jetzt und jetzt jetzt nimm ich mir schon vor hinaus hinaus hinaus hinaus hinaus […]

Abschiedslieder | Arbeitslieder-Handwerkerlieder | 1843


Früh morgens im November zu Wien im Nebelgrau

Früh morgens im November zu Wien im Nebelgrau ein Wagen kommt gefahren nach der Brigittenau Umringt von Kürassieren fährt dort ein Mann voll Ruhm den will man füsilieren den deutschen Robert Blum Von Frankfurt ist er kommen der Linken bester Mann und hat zu Wien in Waffen gegen Windischgrätz gestahn Hat auf Kroaten schossen auf […]

Gefangenenlieder | Robert Blum Lieder | 1848


Nah bei Wien im deutschen Lande (Robert Blum)

Nah bei Wien im deutschen Lande habt ihr es vernommen schon? ward zu Deutschlands Schmach und Schande hingewürgt ein deutscher Sohn Ketten rasseln, Hähne knacken das Kommandowort: Schlagt an und es beugt den freien Nacken Robert Blum , der freie Mann Fragt ihr nicht, was er verbrochen für die deutsche Freiheit hat er ein glühend […]

Freiheitslieder | Robert Blum Lieder | 1848


Es ging ein Knab spazieren (Der tote Freier)

Es ging ein Knab spazieren wohl am Schlaffenster hin Herzliebste bist du drinnen steh auf und laß mich ein „Ich bin jetzt zwar hierinnen aber rein laß ich dich nit ich habs einem Andern versprochen “ „Vielleicht derselbe bin ich Streck nur aus dein schneeweiß Händlein ei vielleicht erkennst du mich “ „Mich däucht du […]

Hochzeitslieder | Liebeskummer | Lieder vom Tod | 1856