Wien

Wien

Liederbücher, Komponisten, Autoren, Verlage aus Wien


mp3 anhören CD buch

Ach ach ach und ach (Abschied Wien)
Früh morgens im November zu Wien im Nebelgrau
Nah bei Wien im deutschen Lande (Robert Blum)
Du Stadt am Donaustrande (Wien)
Bin in Wien gewesen hab mirs angeschaut
Wie schön wie herrlich ist die Welt (Wien)
Eine Dame ging in Wien spazieren (1802)
Die galante Korbflechterin
Weil dann die Stund vorhanden ist
Frisch auf ihr Bäckknecht alle

A Madl blitzsauber (möglich is scho wahrscheinlich net)

A Madl blitzsauber und achtzehn Jahr alt mit Augen voll Feuer und niedlicher Gestalt die sagt mir ganz ernsthaft, sie hätt in ihr´m Leben koan oanzigen Mannsbild a Busserl no geben No hab i mir denkt, bei der jetzigen Zeit wo´s Kind in der Wieg´n schon um Liebhaber schreit da soll´s eine geb´n, die net küßt a mal hätt´ no

Liebeslieder | Liederzeit: Region: , | 1900


Ach ach ach und ach (Abschied Wien)

Ach ach ach und ach es ist ein schwere Buß wenn wenn wenn und wenn wenn ich von Wien weg muß doch fällt mir dieser Trost noch ein ich kann nicht allzeit in Wien sein ich will mein Glück probieren marschieren Jetzt jetzt jetzt und jetzt jetzt nimm ich mir schon vor hinaus hinaus hinaus hinaus hinaus zum Kärnthnertor dieweil ich bin

Abschiedslieder | Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Auswandererlieder | Liederzeit: Region: , | 1843


Adolf Müller

Der Schauspieler und Komponist Adolf Müller senior hieß eigentlich Matthias Schmid. Er wurde am 7. Oktober 1801 in Tolna (Ungarn) geboren und starb am 29. Juli 1886 in Wien. 1823 ging Adolf Müller als Schauspieler und Sänger nach Wien, zuvor hatte er in Brünn Schauspiel- und Musikunterricht gehabt und Engagements in Prag, Lemberg und Brünn. Von 1825 war er als Kapellmeister mit an den drei Wiener Vorstadttheatern

| Region: | 1801


Alles fühlt der Liebe Freuden

Alles fühlt der Liebe Freuden Schnäbelt, tändelt, herzt und küsst Und ich soll die Liebe meiden Weil ein Schwarzer hässlich ist Ist mir denn kein Herz gegeben? Bin ich nicht von Fleisch und Blut? Immer ohne Weibchen leben Wäre wahrlich Höllenglut Drum so will ich, weil ich lebe Schnäbeln, küssen, zärtlich sein Lieber guter Mond, vergebe Eine Weiße nahm mich

Liebeslieder | Region: | 1791


An der Elbe Strand liegt mein Vaterland

An der Elbe Strand liegt mein Vaterland lieb´s von ganzer Seele aber meine Kehle ist zu Haus am Rhein dürstet nur nach Wein Wem es Freude schafft trinke Bruderschaft mit den kalten Fröschen meinen Durst zu löschen hol ich mir vom Rhein lebenswarmen Wein Spricht ein kluger Mund Wein sei nicht gesund ei! so trink er keinen doch mir will

Heimatlieder | Trinklieder | Liederzeit: Region: , , , | | 1827


An einem heißen Sommertag

An einem heißen Sommertag Saß ich vor meiner Hüttentür Da kam ein Jüngling von jungen Jahren Und setzte sich nieder her zu mir Holdes Mädchen, hast du mich lieb? Ich bin der Lehrmeister von Paris. – O, schönster Jüngling, wie kann ich lieben, Wenn ich nicht weiß, was lieben heißt Am andern Abend, da schlafen beide Wovon die Mutter gar

Erotische Lieder | Liederzeit: Region: , | 1910


Bäckerlied – Mir vor allem auf der Welt

Mir vor allem auf der Welt Das Handwerk der Bäcker gfällt Wenn schon alles ruht und schlaft Munter ist der Bäck und wacht. Die honet galanten Bäcken Haben Kisseln, Semmel, Wecken Brezen, Beigel und zur Not Schwarz-weiß und französisch Brot Man sieht keinem Bäcker an Was er vor ein ganzer Mann Der bei Nacht beim Mondenschein Schießt das Brot in

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | Scherzlieder | Liederzeit: Region: | 1764


Bei der schönsten Sommerzeit guggu

Bei der schönsten Sommerzeit guggu Ging ich in den nahen Wald Guggu nahm das kleine Flintelein mit schieß ich nit, so habe ich nix Guggu Guggu Steige auf einen hohen Berg guggu höre was rauschen im Haberfeld guggu ich kann nit wisso, was ist das ist´s a Fuchs oder ist´s a Has guggu guggu Da ich´s aber recht betracht guggu

Jägerlieder | Liederzeit: Region: , , , | | 1884


Bei Männern welche Liebe fühlen (Zauberflöte)

PAMINA Bei Männern, welche Liebe fühlen, Fehlt auch ein gutes Herze nicht. PAPAGENO Die süssen Triebe mitzufühlen, Ist dann der Weiber erste Pflicht. PAMINA, PAPAGENO Wir wollen uns der Liebe freun, Wir leben durch die Lieb allein. PAMINA Die Lieb versüsset jede Plage Ihr opfert jede Kreatur. PAPAGENO Sie würzet unsre Lebenstage Sie wirkt im Kreise der Natur PAMINA, PAPAGENO

Liebeslieder | Liederzeit: Region: | 1791


Beim Schwänawirt ist Kirtäg

Beim Schwänawirt ist Kirtäg, beim Schwänawirt is Tanz, da packt dö Schwänawirtin ´n Schwänawirt beim Schwänawirt is …. u.s.w. Emil Karl Blümml, Zum deutschen Volksliede, HessBll 6 (1907) S. 36 (Wien) – nach: Schürz dich Gretlein

Erotische Lieder | Tanzlieder | Liederzeit: Region: | 1907


Liederbücher, Komponisten, Autoren, Verlage aus Wien

Wien

Lieder rund um Wien

Graz (9) - Innsbruck (12) - Kärnten (33) - Lilienfeld (1) - Linz (2) - Nieder-Österreich (6) - Salzburg (8) - Steiermark (43) - Vorarlberg (11) - Wien (111) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -