Bremer Stadtmusikanten

Myt wolluſt mynes hertzen

Liebeslieder | Mittelhochdeutsch | , | | 1450 |

Myt wolluſt mynes hertzen
Wil ich des heben an
Ane reden vnd ane ſchertzen,
Jch vorere ene klare perſone
De ich noch ny ghehatzet han
Jn mynem hertzen tz[ere].
Ich motz uff alle ſtratzen,
Van ere wil ich nicht latzen,
Datz ſyngh ich vnde red ich vordan.

Jn ereme lyve dar is ſe wijt,
Se hat enen lynden ganck,
Se neget ere hovet mit gantzer flijt,
Boven is ſe nicht ſo lanck.
Ere antzlat is ſo wol getzirt,
Ere [oghen] de ſyn klar,
Ere wengelyn ſynt [rot?].
Ere neſelyn das is fyn pohlert,
Ere [mund] is roſenvar.

Gelich enem lowen holt ſe ere b[orſt]
Dat my uff vordret,
Dat ik ſe [na myner luſt]
[Jn myne arme ſchlot.]
[Schwart brun is er gewand,]
[Blaw deit] er wanen by
Dar umme drecht ſe mannigen nijt.
Datz ſe wol kan vordriven leyt,
Er lachen datz is gemeyt.

Sich, wo ſchone biſtu geſtalt,
Du Junckfrowe ſuverlich.
Dich lovet manniger iunck vnde alt
Des ſalt du frowen dich.
Dyn truren ſalſtu letzen,
Du alderleveſte myn,
Jch hatte mich des vormetzen,
Jch wolde dyn vorgetzen,
Nu mach es nicht geſyn.

Ere degelikes kleyt
Datz is gemeyt
Unde ſal myr nicht erſchrecken,
Er kedelyn wytz,
Er schodelyn kleyne
De don er [fu]tzelyn bedecken
Er gordelyn ſmal
[Er] gel datz har
Datz haff ich na vor [me]tzen.

Tzwe armelyn drecht ſe uff[en]par
Ere bruſtelin de ſyn kleyn vnde [ba]r
Jch habe ſe recht gemetzen.

Kemet tzo myme heyle
Und h[att ich vor]denet umme god,
Dat ſe myr worde tzo [teyle,]
Vorſwunden were myn not.
Noch er [iſſet?] mir geringe,
Datz ſchaffet ere gude geſtalt,
Wil got datz mir gelinge,
D[atz] mich ken ander vordringe,
So were is gar ſchone beſtalt.

Halt dich ſchone (is leff) tzo mir all[eyn]
Des bid ich dir myt flytze.
Der l[eve] got motz din pleger ſyn
Jn dem ewigen paradis.
God de voge dit up erden,
W[ann] du begerende biſt,
Hilff god me[geſtu] mir werden
Mijt alle dynen geperden,
So wer is gar ſchone bericht.

Rostocker Liederbuch (ca 1450)

mp3 anhören CD buch




Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.