Was singet und klinget von A - Z

8 Lieder - Was singet und klinget

mp3 anhören CD buch

Die beste Zeit im Jahr ist mein

Die beste Zeit im Jahr ist mein Da singen alle Vögelein Himmel und Erde ist der voll Viel gut Gesang der lautet wohl Voran die liebe Nachtigall Macht alles fröhlich überall Mit ihrem lieblichen Gesang Des muß sie haben immer Dank Viel mehr der liebe Herre Gott, Der sie also geschaffen hat Zu sein die rechte Sängerin, Der Musica ein

Geistliche Lieder | Lob der Musik | Liederzeit: | | 1538


Die güldne Sonne

Die güldne Sonne voll Freude und Wonne bringt unsern Grenzen mit ihrem Glänzen ein herzerquickendes, liebliches Licht Mein Haupt und Glieder, die lagen darnieder aber nun steh ich, bin munter und fröhlich schaue den Himmel mit meinem Gesicht Mein Auge schauet was Gott gebauet Zu seinen Ehren und uns zu lehren, Wie sein Vermögen dei mächtig und groß Und wo

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1666


Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre

Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre ihr Schall pflanzt seinen Namen fort Ihn rühmt der Erdkreis, ihn preisen die Meere vernimm, o Mensch, ihr göttlich Wort Wer trägt der Himmel unzählbare Sterne? Wer führt die Sonn aus ihrem Zelt? Sie kömmt und leuchtet und lacht uns von ferne, Und läuft den Weg, gleich als ein Held. Vernimm’s, und siehe die

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1757


Erde singe dass es klinge

Erde singe, dass es klinge laut und stark ein Jubellied Himmel alle, singt zum Schalle dieses Liedes jubelnd mit Singt ein Loblied eurem Meister preist ihn laut ihr Himmelsgeister was erschuf, was er gebaut preist ihn laut Kreaturen auf den Fluren huldigt ihm mit Jubelruf Ihr im Meere, preist die Ehre dessen, der aus Nichts euch schuf Was auf Erden

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1837


Ihr kleinen Vögelein

Ihr kleinen Vögelein ihr Waldergötzerlein ihr süssen Sängerlein stimmt mit mir überein: Ich will den Herren preisen mit meinen Liebesbeweisen Ich will von Herzensgrund ihm auftun meinen Mund Spitzt eure Schnäbelein, Zwingt eure Stimmelein, Und fangt an, groß und klein, Aufs lieblichste zu schrein : Ich will durch euer Singen Mich zu dem Schöpfer schwingen, Ich will durch euren Ton

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1657


Lasst uns die Bäume lieben

Lasst uns die Bäume liebendie Bäume sind uns gutin ihren grünen Trieben strömt Gottes Lebensblut Einst wollt das Holz verhärtenda hing sich Christ darandass wir uns neu ernährten ein ewiges Blühn begann Text: Albert Steffen ()Musik: Paul Baumann ()in Was singet und klinget (1926 , “aus den Liedern der freien Walddorfschule in Stuttgart , Verlag der freien Waldorffschule Stuttgart)

Geistliche Lieder | | 2012


Morgenglanz der Ewigkeit

Morgenglanz der EwigkeitLicht vom unerschöpften LichteSchick uns diese Morgenzeitdeine Strahlen zu Gesichteund vertreib durch deine Machtunsre Nacht Die bewölkte Finsternismüße deinem Glanz entfliehendie durch Adams Apfelbißüber uns sich müßte ziehen,daß wir, Herr, durch deinen Scheinselig sein Deiner Güte Morgentaufall´ auf unser matt Gewißenlaß die dürre Lebensaulauter süßen Trost genießenund erquick uns, deine Scharimmerdar Gib, daß deiner Liebe Glutunsre kalten Werke

Geistliche Lieder | | 2009


Vöglein im hohen Baum

Vöglein im hohen Baum Klein ist´s, ihr seht es kaum Singt doch so schön Daß wohl von nah und fern Alle die Leute gern Horchen und stehn Blümlein im Wiesengrund blühen so lieb und bunt tausend zugleich Wenn ihr vorüber geht wenn ihr die Farben seht freuet ihr euch Wässerlein fließt so fort immer von Ort zu Ort nieder ins

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1837