Kinderreime

Kinderreime im Volksliederarchiv von A - Z:

Weit über 1300 alte und neuere Kinderreime.  Die Reime für Kinder sind gruppiert nach Kategorien, z.B. Tierreime, Abzählreime, Bett und Wiege, Essen und Trinken, Zungenbrecher und viele mehr.  Alle Kinderreime-Themen im Überblick. Kinderreime aufgelistet von A – Z

J

J – Der Johann fährt zum Markte heut

Der Johann fährt zum Markte heut das Jägerhorn bringt große Beut´ in: Macht auf das Tor (1905) Bei Jean Paul auch: Der Jude schindet arme Leut Das Jägerhorn macht Lust und Freud siehe auch: Antisemitismus

Jäger bind dein Hündlein an

Jäger bind dein Hündlein an Dass es mich nicht beißen kann Beißt es mich Straf ich dich Um sechshundertdreißig.

Jakob Schneckenkobb

Jakob, Schneckenkobb Leg dich in die Bohnen Wart‘, ich will’s dei’m Vater sagen, Soll dich aus den Bohnen jagen. Fraglich erscheint, ob der dieser Spruch ein Drohruf gegen die Schnecken war oder noch ist. Ebenso beginnt die auf Jakobi beim Krautpflanzen übliche Besegnung der Schwälmer Bauern: Jakob, Dickkobb Häber wie mei Kobb Blärrer wie mei Scherz … Weiterlesen …

Jammer in der Grube

Jammer in der Grube saß und schlief Jammer war so bitter krank daß er sich nicht regen kann Krieg Krieg Krieg An Stelle von „Jammer“ stand laut Böhme (1897) „vermutlich einst, wie im Lied „Nix aus der Grube“, der Name eines dämonischen Wesens, der in christlicher Zeit verboten war“ —  siehe auch „Häschen in der … Weiterlesen …

Jan klop in de Händekes

Jan klop in de Händekes et es vör de Dör so kolt we sind noch junge Lüekes we sind noch gar nit old ( dabei in die Hände schlagen ) in: Macht auf das Tor (1905)

Jann mein Mann wat sechs de dann

Jann mein Mann wat sechs de dann krieg we bald ein Ditzken? „Jo min Gret et soll d´r sien et soll ok hieten Fritzken“ Wenn min Mann de Trommel schleit dann danz ik op min Schlöfkes (Pantoffeln) (beim Wiegen des Kindes auf dem Schoße) aus Moers – nach Erk II. 6. 25

Je mehr man davon tut

Je mehr man davon tut, desto größer wird’s. in Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. 143)

Jeden Schritt und jeden Tritt

Jeden Schritt und jeden Tritt geh du lieber Heiland mit gehe mit uns ein und aus führe du uns selbst nach Haus in Großheppacher Liederbuch (1947 , Gebet vor dem Nachhausegehen)

Jedes Tierlein hat sein Fressen

Jedes Tierlein hat sein Fressen jede Blume trinkt von dir hast auch uns noch nicht vergessen lieber Gott, wir danken dir anderer Schluss: „hast auch meiner nicht vergessen lieber Gott, ich danke dir“ in: Großheppacher Liederbuch (1947 „Jedes Tierlein kriegt zu essen“ ) — Seht das große Sonnenlicht (1981, dort als „überliefert“)

Jesu nimm den Eigensinn

Jesu nimm den Eigensinn meines bösen Herzens hin mach durch dein teures Blut mein unartig Herze gut Kurz nach der Niederlage des deutschen Faschismus steht hier ein einem christlichen Liederbuch noch immer die Mär vom „bösen Kind“, dass durch Blutvergiessen „gut“ werden soll! in Großheppacher Liederbuch (1947)

Alle Kinderreime

Kinderreime von A - Z:


Kinderreime chronologisch


Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.