Liedergeschichte: Dursli und Babeli

Zur Geschichte von "Dursli und Babeli": Parodien, Versionen und Variationen.

Es hat ein Baur ein Töchterlein, mit Namen heißt es Bärbelein: nach Herder (1778), dann in Des Knaben Wunderhorn (1806) – später in Liederbüchern des Wandervogels und der Bündischen Jugend.

Es hätt e Bur es Töchterli
mit Name heißt es Babeli
Es hätt zweu Züpfli rot wie Gold
drum ist ihm auch der Dursli hold

Der [...] ...


Es hätte ein Bauer ein Töchterli
mit Name hieß es Babeli
Es hätt ein Paar Zöpfle, sie sind wie Gold
Drum ist ihm auch der [...] ...