Liedergeschichte: Drei Nornen im Glockenhaus

Zur Geschichte von "Drei Nornen im Glockenhaus": Parodien, Versionen und Variationen.

Nornenlieder, darin drei Jungfrauen (Marien) spinnen. „Die drei Schicksalsgöttinnen (Nornen) sind hier nicht zu verkennen“ (Grimm, Myth. S. 388). (Böhme im Liederhort)

Eins zwei drei vier fünf sechs sieben acht neun
zu Hamburg steht ´ne Scheun
zu Hamburg steht ein Haus
seh´n drei alte Jungfern heraus
die [...] ...

|


Eins zwei drei vier fünf sechs sieben acht neun
wie hoch steht die Scheun
wie hoch steht das Haus
da schauen drei Jungfrau´n zum Fenster [...] ...

| ,


Drei Sechs Neun
hinten steht die Scheun
Vorn steht das Haus
Ich oder du bist `naus

oder

Drei Sechs Neun
wie hoch ist die Scheun
wie hoch ist das [...] ...

|


Rittli Rittli Reßla
z´ Basel isch a Schleßla
z´Rom isch a Glockehus
´s luege frei Jungfwern drus
Eine spinnt Side
d´ander bind´t Wide
d´dritte schnid´t [...] ...


Reite Reite Rößlein
zu Basel steht ein Schlößlein
zu Rom steht ein Glockenhaus
gucken drei schöne Jungfern heraus
Eine die spinnt Seide
die andere wickelt [...] ...


Dreie, sechst, neune
im Hofe steht die Scheune
In dem Garten jagt der Wind
in dem Brunnen liegt das Kind
Alte Hexe, springt

in: Macht auf [...] ...

| ,