Liedergeschichte: Die ersten Hosen

Zur Geschichte von "Die ersten Hosen": Parodien, Versionen und Variationen.

„Durch diese Reimlein wird das Kind frühzeitig an gutmütige Neckerei gewöhnt, so daß es dann später auf der Straße umgänglicher ist.“ (Kasseler Kinderliedchen, 1911)

D´r Hans hat Hosen a
un die sind bunt
´s Gretle hot a Hiätle uf
un das isch rund
Das isch nit
´s wurd anders [...] ...


Pumpernickels Hänsle
saß hinnern Ofen und schlief
da brannten seine Hösle an
Potztausend, wie er lief

    

aus Franken , bei Irmer , Volkslieder Nr. 29

Sanctus Bonifacius
lag [...] ...

| ,


Unser Hans hat Hosen an
und die sind ihm zu klein
Horcht, wie der Wind geht
horcht, wie der Hahn kräht
Draußen auf der Hollerstaud´n


Unsa Hans haut Huasn an
und döi sann an z kloan
Hurchts, wöi da Wind weht
hurchts, wöi da Hahna kraht
Draußn af da Hullastaudn


Hans Hans hast a schöns Hösle an, Hösle an
und a schöns Bändle dran, Bändle dran
I du mein, ah du mein
ah du mein, [...] ...


Christian hat Hosen an
26 Knöpfe dran
hätt er keine Knöpfe dran
hieß er auch nicht Christian
(398)

Christinchen
Bibelinchen
(399)

in Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. 21) [...] ...


Schangelmann hat Hosen an
daß er brav drin tanzen kann

Verballhornung von Jean – auch Reim bei den ersten Höschen –
in Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. [...] ...


Karlemann hat Hosen an
mit 25 Knöpfen dran
Karlemann hin
Karlemann her
Karlemann ist kein Junge mehr

Kasseler Kinderliedchen (1891, Nr. 24) — in Deutsches Kinderlied [...] ...