Liedergeschichte: An der Quelle saß der Knabe

Parodien, Versionen und Variationen von An der Quelle saß der Knabe


mp3 anhören CD buch

An der Quelle saß der Knabe

An der Quelle saß der Knabe, Blumen band er sich zum Kranz und er sah sie fortgerissen treiben in der Wellen Tanz! Und so fliehen meine Tage wie die Quelle rastlos hin! Und so schwindet meine Jugend, wie die Kränze schnell verblühn Fraget nicht, warum ich traure in des Lebens Blütenzeit! Alles reget sich und hoffet, wenn der Frühling sich

Liebeslieder | Liederzeit: | 1803


Bei Genügsamkeit und Liebe

Bei Genügsamkeit und Liebe Laß die Tage mir vergehn Ohne sie o Gott was bliebe Wohl auf Erden mir noch schön Laß durch sie mich Freuden finden Nur durch sie mich glücklich sein Und ob dann die Tage schwinden Kann ich ihrer doch mich freun Schmeckt bei solchen stillen Freuden jede Kost nicht doppelt süss Wird nicht leichter jedes Leiden Was

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1810


Ist denn Lieben ein Verbrechen

Ist denn Lieben ein Verbrechen darf man denn nicht zärtlich sein Nicht mit seinem Liebchen sprechen sich nicht ihrer Liebe freu´n Dann freut mich kein Glück des Lebens Dann beklag ich die Natur Hab ich denn ein Herz vergebens Oder stets zum Klagen nur O warum muß ich dich sehen War das Schicksal mir so gram Daß ich dahin mußte gehen Wo dein Blick mir Alles

Liebeskummer | Liederzeit: | 2012




Alle Liedergeschichten