Liederlexikon: Wilhelm Tschinkel

| 1875

mp3 anhören CD buch

Tschinkel, Wilhelm (1875–1938), Lehrer und Volkskundler. Zu Ostern 1931 hat Schuldirektor Wilhelm Tschinkel im Eigenverlag das Buch „Gottscheer Volkstum“ herausgegeben. Das Werk ist eines der wichtigsten Quellen, die das Gottscheer Brauchtum und die Sitten und überhaupt das Leben auf dem Lande darstellt.

LINK

Region:


"Wilhelm Tschinkel" im Archiv:

Schön schwarzbraunes Mädchen du hast einen wunderschönen Mund

“Schön schwarzbraunes Mädchen du hast einen wunderschönen Mund Der schöne Mund g´hört deine das Küssen drauf g´hört meine so küssen´s wir die ganze Nacht die ganze Nacht aileine” “Küssen kannst du, küssen darfst du aber, aber beißen darfst du nicht!” “Schön schwarzbraunes Mädchen du hast eine wunderschöne Brust Die schöne Brust g´hört deine das Greifen d´rauf g´hört meine so greifen´s

Nur gemütlich alle (Lied der Gottscheer in Amerika)

Nur gemütlich alle miteinander daß wir uns nicht verlieren, nicht verlieren Sind wir Gottscheer längst schon auf der Wander so was kann uns nicht genieren, nicht genier´n Hannerle, Fannerle, Josef und der Franz, Kattl, Jür und Hans, seid ihr da? Ja, Papa! Wir Gottscheer, wir hab´n a Seel und Verstand, uns liebt das ganze Land, wo wir gehn und wo

Mehr zu "Wilhelm Tschinkel"