Liederlexikon: Volkslieder aus den Alpen

| | 1911

Die “Volkslieder aus den Alpen” 1. Teil, gesammelt von Hans Dauner , erschienen 1911 im Selbstverlag. Grammophono Nr.1 , etwa im Postkartenformat, sollte mindestens viermal jährlich erscheinen. Das Büchlein enthält 86 Liedtexte auf 46 Seiten, gefolgt von einer Art Werbeteil von noch einmal etwa 40 Seiten – darin Liedverzeichnisse von Grammophonplatten aber auch Werbung für Taschenlampen. Hans Dauner wohnte in Salzburg , bezeichnet sich selbst in dem Buch als Urheber und Leiter der alpenländischen Grammophon-Aufnahmen, er bot den Umtausch von Platten an (also eine Art Platten-Abo für Gastwirte) und betrieb eine Sprechmaschinen-Grosshandlung.

Region: