Toggenburger Lieder

herausgegeben 1945 von Albert Edelmann

(1945)
Schlagwort: | |

Toggenburger Lieder im Archiv:

O Garibaldi

O Garibaldi zahl mer e Halbi d Chogle ischt jez dosse jezz isch mer wider wohl Was sind das för Soldätli Sie hend kei Schnützli on kei Bärtli Was sind das för Soldätli Sie hend kei Schnützli on kei Bart Su della Mutsch finestra garibaldi allerialallwasso La vien dö la minestra la ditje del vig vose aus der Schweiz –

Heiter Glanz

Heiter Glanz und schinete Moo dui doi üi dui doi o Hinecht wemmer z´Stobete goh dui doi dui do Wenn die Buebe z Stobete gönd leggets schönscht Gwand a, wos hend z’Stobete gömmer de Lütte zleid gönn nöd vor em Morge hei Wo-n-i chome vor`s Schätzlis Hus ischt mis Schätzli nöme-n-uf D Stege-n-ufe-n und d Reed vechehrt abe gheit und

Von dir geschieden bin ich bei dir

Von dir geschieden, bin ich bei dir, Wo du auch weilest, bist du bei mir. Von dir zu lassen vermag ich nicht, O du mein Alles, mein Lebenslicht. Ich hört im Haine die Nachtigall, nur deiner Stimme so süßen Schall Die Lüfte säuseln dir einen Gruß. Wie Blütenbalsam dir meinen Gruß (Im Wald im Wald die Nachtigall vernimmst du nicht den

Mehr zu Toggenburger Lieder


mp3 anhören CD buch