Liederlexikon: Selnecker

| | 1530

mp3 anhören CD buch

Selnecker
Selnecker

Nikolaus Selnecker – geboren am 6. Dezember 1530 in Hersbruck; gestorben am 24. Mai 1592 in Leipzig) Evangelischer Theologe, Reformator, Kirchenliederdichter und Komponist von religiösen Liedern.



"Selnecker" im Archiv:

Laß mich dein sein und bleiben

Laß mich dein sein und bleiben Du treuer Gott und Herr Von dir laß mich nichts treiben Halt mich bei reiner Lehr Herr, laß mich nur nicht wanken Gib mir Beständigkeit Dafür will ich dir danken In alle Ewigkeit Herr Jesu Christ, mein Leben Mein Heil und ein´ger Trost Dir tu ich mich ergeben Du hast mich teu´r erlöst Mit

Wach auf mein Herz und singe

Wach auf, mein Herz, und singe dem Schöpfer aller Dinge dem Geber aller Güter dem frommen Menschenhüter Heut, als die dunklen Schatten mich ganz umgeben hatten hat Satan mein begehret Gott aber hat´s gewehret Du sprachst: “Mein Kind, nun liege trotz dem, der dich betrüge schlaf wohl, laß dir nicht grauen du sollst die Sonne schauen” Dein Wort, das ist

Nun laßt uns Gott dem Herren

Nun laßt uns Gott, dem HerrenDanksagen und ihn ehrenVon wegen seiner GabenDie wir empfangen haben Den Leib, die Seel, das LebenHat er allein uns gebenDieselben zu bewahrenTut er nicht etwas sparen Nahrung gibt er dem LeibeDie Seele muß auch bleibenWiewohl tödliche WundenSind kommen von der Sünden Ein Arzt ist uns gegebenDer selber ist das LebenChristus, für uns gestorbenDer hat das

Mehr zu "Selnecker"