Bremer Stadtmusikanten

Liederlexikon: Scheller

| 1970
mp3 anhören CD buch

mp3 anhören CD buch

Thilo Scheller, Jahrgang 1898 ( oder 1893 ?), Reichsarbeitsdienstführer während der NS-Dikatatur, Inhaber des Hermann -Löns-Preises (1943). Für das Deutsche Turnfest 1958 in München ersann er ein Festspiel im Auftrag der “Deutschen Turnerjugend”. Er starb 1978.
-> Spiegel 1958




"Scheller" im Archiv:

Singend wollen wir marschieren

Singend wollen wir marschieren , Liederbuch des Reichsarbeitsdienstes , zu Beginn der NS-Diktatur herausgegeben im Auftrage des Reichsarbeitsführers von Thilo Scheller , Oberstfeldmeister in der Reichsleitung des Reichsarbeitsdienstes . Musikalische Gestaltung von Obertruppführer Dietrich Steinbecker . Erschienen im Ludwig Voggenreiter Verlag Potsdam . Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Thilo Scheller „Über das Singen im Arbeitsdienst“, das erste Kapitel

Es bläst die Trompete (Morgenruf)

Es bläst die Trompete auf in den Tag steht auf Kameraden schlafe wer mag der Faulpelz sich müde im Bette noch dreht die Mannschaft des Führers ans Tageswerk geht Es bläst die Trompete auf in den Tag Es bläst die Trompete Spaten fasst an Wir stehn um die Fahne, stehn wie ein Mann Die Flagge steigt leuchtend am Maste empor

Spiel mit Kamerad

Thilo Scheller : Spiel mit, Kamerad – Lagerspiele von 1937 für Truppen vom Reichsarbeitsdienst – Verlag “Der nationale Aufbau”  Leipzig – nicht einmal die Freizeit wurde dem Zufall überlassen, Thilo Scheller gab die Spiele vor: “Ein fröhliches Spiel, das nicht viel Vorbereitungen erfordert, ist das beste Mittel gegen Stumpfsinn und Langeweile. Darum soll nach Dienst und Arbeit am Feierabend das Spiel

Mehr zu "Scheller"