Liederlexikon: Pommersches Liederbuch

| 1953

mp3 anhören CD buch

Pommersches LiederbuchDas Pommersche Liederbuch wurde herausgegeben von der pommerschen Landsmannschaft in Hamburg und ausgeliefert durch den Pommerschen Buchversand, Hamburg 13, Harvestehuderweg 25a. Das Vorwort zur zweiten Auflage stammt vom August 1953.
Das Büchlein hat weniger als siebzig Seiten und wurde noch nicht ins Archiv eingearbeitet.




"Pommersches Liederbuch" im Archiv:

Wenn in stiller Stunde Träume mich umwehn (Pommernlied)

Wenn in stiller Stunde Träume mich umwehn bringen frohe Kunde Geister ungesehn Reden von dem Lande meiner Heimat mir Hellem Meeresstrande düsterm Waldrevier Weiße Segel fliegen auf der blauen See Weiße Möwen wiegen sich in blauer Höh Blaue Wälder krönen weißer Dünen Sand Pommernland, mein Sehnen ist dir zugewandt Aus der Ferne wendet sich zu dir mein Sinn aus der

Wo de Ostseewellen trecken an den Strand

Wo de Ostseewellen trecken an den Strand wo de geele Ginster bleuht in´n Dünensand Wo de Möwen schriegen, grell in´t Stormgebrus da is mine Heimat, da bün ick tau Hus Well- und Wogenrunschen, Wir min Weigenlied, Un de hogen Dünen, Seg´n min Kinnertied, Seg´n uch mine Sehnsucht, Un min heit Begehr, In de Welt tau fleigen Öwer Land un Meer.

Nach Ostland wollen wir reiten

Nach Ostland wollen wir reiten nach Ostland wollen wir mit wohl über die grüne Heiden frisch über die Heiden ist uns eine bessere Stätt´ Wenn wir ins Ostland kommen ins hohe Haus gar fein Da werden wir eingelassen frisch über die Heiden man heißt uns willkommen fein Willkommen wird uns geboten willkommen müssen wir sein Da werden wir Abend und

Mehr zu "Pommersches Liederbuch"