Bremer Stadtmusikanten

Männerphantasien

Männerphantasien

| | 1977

Eines der spannendsten, phantasievollsten, und inspirierendsten wissenschaftlichen Bücher der letzten Jahre … Die Freikorps-Literatur des deutschen „Nachkriegs“ 1918 bis 1923 ist für Theweleit ein Mittel, so etwas zu entwickeln wie eine Phänomenalogie der männlichen Wünsche und Ängste überhaupt. Der Faschismus erscheint als ein Endpunkt des Patriarchats. (Die Weltwoche)
Endlich ein Autor, der auf die psychischen Aspekte des 1. und 2. Weltkriegs eingeht. Eine Pflichtlektüre für jeden Kriegs- und Nachkriegsmuffel, die uns unterstützt, die verdrängten seelischen Herausforderungen und Handlungen der Generation unserer Großeltern nachvollziehen zu können. Wird auch Zeit, dass sich unsere Gesellschaft endlich mit diesen Dingen auseinandersetzt. …Ein Gustostück sowohl stilistisch, sprachlicher (bei einem Literaturwissenschaftler eh klar) als auch fachlich- psychologischer Natur. Wo Theweleit wohl sein analytisches Können gelernt hat? Freud hätte seine Freude! (Eine Kundin auf Amazon.de)

mp3 anhören CD buch






"Männerphantasien" im Archiv:

Mein Deutschland du mein Vaterland

Mein Deutschland du mein Vaterland wie warst du stark und großNun zwang der Lug- und Trugverbanddie Hand dir in den SchoßWohl Kain und Judas standen aufin deiner tiefsten Notund gaben Brief und Siegel drauf„Der deutsche Geist ist tot!“Doch Totgesagte leben langwie alter Volksspruch heißtin unsren Herzen glüht und flammttreutdeutscher Tatengeist Vor unserm Herrgott legten wir […]

Ich schell mein Horn in Jammerton

Ich schell mein Horn in Jammerton mein Freud ist mir verschwunden und hab gejagt ohn Abelon es lauft noch vor den Hunden ein edles Gwild in dem Gefild als ich hab auserkoren es scheucht ab mir als ich es spür mein Jagen ist verloren Fahr hin Gewild, in Waldeslust! Ich will dir nit mehr schrecken! mit […]

Wir stehen und flehen zum Gott der Germanen

Wir stehen und flehen zum Gott der Germanen und schwören beim Lichte, das über uns schwebt zu wandeln und handeln im Geiste der Ahnen die kämpfend und siegend auch uns vorgelebt Wir schwören in Ehren und rein zu erhalten das Blut, so aus nordischem Urquell es floß in Wollen und Sollen sich arisch gestalten wer […]

Deutsche Jugend auf zum Streite

Deutsche Jugend, auf zum Streite rüste Dich mit Herz und Hand Beug dem Joch dich fremden Geistes nicht im eignen Vaterland Über unsrer Väter Erde ist ein heißer Kampf entbrannt deutsche Jugend auf zum Streite rüste dich mit Herz und Hand Deutsche Sitte, deutschen Glauben deutsche Ehre, deutschen Mut laßt mit treuem Sinn uns pflegen […]

Es fährt ein Mann mit Stangen

Es fährt ein Mann mit Stangen Hinein in den Orient Wo so viele Länder prangen Von denen man wenig kennt Man kommt nach einer Pause In Adrianopel an Da bleibt vor dem letzten Hause Er stehn, der Unglücksmann Des Südens Zephyr fächelt Die Fluren weit und breit— Und hinter dem Fenster lächelt Die schöne Türkenmaid […]

Dem Kaiser sei mein erstes Lied

Dem Kaiser sei mein erstes Lied ihm kling der erste Klang des Vaterlandes Schirm und Hort preis ich mit lautem Sang Sein Name füllt mit reger Lust jedwedes Deutschen treue Brust Der Kaiser lebe hoch Denn wie mein Herz dem Bruder schlägt so schlägt´s dem Kaiser hoch Was gilt´s, wenn er mein Bruder ist Mein […]


Mehr zu "Männerphantasien"