Bremer Stadtmusikanten

Hindenburg

Paul von Hindenburg

| 1847
Paul Von Hindenburg
Paul Von Hindenburg

Generalfeldmarschall Paul von Hindenburg (1847-1932) , Verbreiter der „Dolchstoßlegende“ , „Totengräber“ der Weimarer Republik und Wegbereiter Hitlers an die Macht. Hindenburg wurde am  2. Oktober 1847 in Posen geboren, er starb am 2. August 1934 auf Gut Neudeck in Ostpreußen. Im Ersten Weltkrieg übte die von ihm geführte Oberste Heeresleitung von 1916 bis 1918 quasi diktatorisch die Regierungsgewalt aus. Zahlreiche Lieder auf Hindenburg wurden geschrieben und gesungen.

mp3 anhören CD buch






"Hindenburg" im Archiv:

Völker Rache wetzt des Henkers Beil

Völker Rache wetzt des Henkers Beil die Fürsten und die Pfaffen die bringen uns kein Heil eingesandt ans ALS 1956 von Bernd Seypelt , Zittau – Die Fürsten und die Pfaffen die bringen uns kein Heil den Hitler und den Stahlhelm erschlagen wir mit dem Beil eingesandt ans ALA von Alfred Hermann , Berlin , […]

Wackre Helden deutschen Schlags

Wackre Helden deutschen Schlags Hollahi, hollaho sahen plaudernd eines Tags hollahihaho in vergnügter Kumpanei hollahi hollaho als der Kaiser kam vorbei hollahihaho Wilhelm sagte „Meine Herrn donnern hört´ ich´s in der Fern´ Bald erfolgt ein starker Krach und der Regen fällt aufs Dach!“ Lachend meinte Hindenburg „Majestät, seid ohne Surg´ Deutsche Faust und euer Blick […]

Nun wollen wir aber singen (Hindenburg)

Nun wollen wir aber singenund wollen´s heben anvom Hindenburg ein Liedleindem tapf´ren KriegersmannDie Russen griff er anwohl viele tausend MannEr hat sie all geschlagensie kommen nimmer an Im Kampfe hat verlorender Feind gar manchen MannGraf Hindenburg wohlgeborenhat ihm den Schaden ´tanEr trieb sie all davonsie haben´s ihren Lohnim Sumpf sind sie verdorbenund ernten Spott und […]

Von Hindenburg so ist genennet

Von Hindenburg so ist genennet der Held, der sich so brav bewährt den jedermann in Deutschland kennet und der von allen hoch geehrt Wer haut mit Wucht den Russen durch Das ist der Herr von Hindenburg von Hi-Ha-Hindenburg, von Hindenburg Wer fällt dem Russen in die Flanke wer bricht mit Macht nach hinten durch Wer […]

Die Dörfer brannten das Blut floß heiß

Die Dörfer brannten das Blut floß heißverwüstet lagen die Flurender Russe mit seinem Kosakengeschmeißritt plündernd herein nach MasurenDa trieb sie zum Teufel mit einemalder Hindenburg, unser Feldmarschall Uns knirschten die Zähne, das Herz schlug schwerbis zur Warthe war der Rückzug befohlender Russe mit seinem Millionenheerer kämpfte heran durch Polenzum Teufel trieb ihn zum zweitenmalder Hindenburg, […]

Der Krieg in Trupermoor (1914)

Die schönsten Minuten für die Kinder Friedlich verfloß die erste Hälfte des Jahres 1914. Die Bewohner waren bei dem Einbringen der Ernte. Da kam die erschütternde Nachricht    vom Fürstenmord in Serajewo. Ein Sturm der Entrüstung – die Ruhe vor dem Sturm. Der 30. Juli kam näher. Gespannt las jeder die politischen Nachrichten in den Zeitungen. Da kommt […]


Mehr zu "Hindenburg"