Liederlexikon: Wilhelm Gottlieb Becker

| 1970

Wilhelm Gottlieb Becker – geboren zu Ober-Kalenberg im Schönburgischen am 6. November 1753 , gestorben in Dresden am 3. Juni 1813. Becker war königlich sächsischer Hofrat, Inspektor der Antikengallerie, des Münzkabinetts und Aufseher des königlichen Schatzes im grünen Gewölbe . Von im stammen u.a. die Texte der Lieder “ Alles liebt und paart sich wieder“ und „Wie reizend wie wonnig ist alles umher“

Die schönsten Volkslieder - Das Liederbuch: Der SingLiesel-Liederschatz*
  • Die 30 schönsten Volkslieder in einem Band
  • Das Liederbuch für Senioren im Großdruck

Letzte Aktualisierung am 15.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API