Liederlexikon: Adolf Kirchl

| 1858

mp3 anhören CD buch

Der Komponist Adolf Kirchl  wurde am 16. Juni 1858 in Wien geboren, wo er am 21. Oktober 1936  auch starb. Er war unter anderem  Ehrenchormeister des Schubertbundes in seiner Vaterstadt Wien.


Mehr zu "Adolf Kirchl"


"Adolf Kirchl" im Archiv:

Mägdlein so schön und hold

Mägdlein so schön und hold Mägdlein so treu wie Gold nimm dies Ringlein, Herzliebste mein muß ich nun wandern gehen bald wir uns wieder sehn wein nicht die Äuglein rot uns trennt kein Tod Röslein im Garten blühn Veilchen und immergrün Blümlein der Liebe spricht Vergiß mein nicht Und grüßt dich Blum´ und Stern´ denk an den Liebsten gern der

Es brennt ein Weh (Banater Schwaben)

Es brennt ein Weh, wie Kindertränen brennen wenn Elternherzen hart und stiefgesinnt O, daß vom Mutterland uns Welten trennen und wir dem Vaterland nur Fremde sind Noch läuten uns der Heimat Glocken die Glocken unsrer Väter treu und schlicht Doch frißt der Sturm ihr seliges Frohlocken und Blitz auf Blitz zerstört das Friedenslicht Von deutscher Erde sind wir abgeglitten auf