haibl von A - Z ..

Tiroler sind lustig, Tiroler sind froh bei Wein und beim Tanze, da sieht man sie so Zur Arbeit steht Bube und Mädel früh auf und Abends da singen und lachen sie drauf Und kommt dann der Sonntag, so geht es zum Tanz Sein Nannerl führt Gotthelf und Gretel den Hans Da sieht man sie wacker im Kreise sich drehn Sie hüpfen so flink, wie die Gems' auf den Höhn. Sie treiben ihr Vieh auf der Alme ins Gras Und dabei gehts Mädel und stricket sich was Indessen der Bube die Felsen besteigt Und oftmals ein Gemschen zum Braten erschleicht. Und kommt so ein Jäger mit Beute nach Haus Dann jauchzet und schmaust man bis Alles ist aus Und hat man's so trinkt man ein Gläschen darauf Und geht dann frisch wieder zur Alma hinauf. Die Stadt versorgt Nannerl mit Butter und Milch Und Gottheit webt bunte Tischdecken und Zwilch Damit geht der Bube in's Reich dann hinaus Und bringt blanke Taler dafür mit nach Haus. Hat einer ein Schätzerl, so bleibt er dabei; Er nimmt sie zum Weiberl und liebt sie recht treu. Dann fängt man die Wirtschaft gemeinschaftlich an Und liebt sich und herzt sich, so sehr als man kann Text: Emanuel Schikaneder (1795) Musik: Jakob Haibl (1795) Aus dem Singspiel »Die Tiroler Wasti", Uraufführung in Wien 1795. Vergleiche dazu auch das Kinderlied Die Tiroler sind lustig u.a. in: Volkstümliche Lieder der Deutschen (1895) -- Was die deutschen Kinder singen (1914) --

Tiroler sind lustig, Tiroler sind froh
bei Wein und beim Tanze, da sieht man sie so
Zur Arbeit steht Bube und Mädel früh auf
und Abends da [...] ...

Heimatlieder | Liederzeit: | 1795