Suchergebnisse für "Was kann schöner sein"

Was kann schöner sein (Mailied)

Was kann schöner sein was kann mehr erfreu´n als im wunderschönen Mai dem blauen durch das Tal zu gehn auf dem Berg zu stehn in die weite, weite Welt zu schauen lalalalala… Unterm Himmelsblau lachet frisch die Au alle Quellen, alle Bächlein rauschen alls Zweige grün alle Bäume blühn und den schönsten Liedern muß ich lauschen lalalala… O wie glänzt und

Frühlingslieder | Liederzeit: | 1900


Was kann schöner sein was kann mehr erfreun

Was kann schöner sein, was kann mehr erfreuen als ein Abend in dem Lenzen wenn der Blümlein Duft rings erfüllt die Luft und die Abendwolken glänzen wenn die Vöglein brütend girren und am See die Mücken schwirren wenn die Bienelein mit dem Honigseim süß beschwert nach Hause irren Dann geht man hinaus läßt zurück das Haus setzt sich auf den

Frühlingslieder | Liederzeit: | , , | 1827


Was kann schöner sein

Was kann schöner sein Was kann edler sein Als der liebe Küherstamme? Wenn zur Frühlingszeit Sich die Erd erneut Sind sie fröhlich all zusamme! Wenn sie hören d´Vögel singen Tut´m ´s Herz im Leib aufspringen Daß die Zeit ruckt an, Und die Erde dann Laub und Gras herfür tuet bringen. Wenn der Maien kommt Hört man, wie es brommt Lustig

Schäferlieder | Liederzeit: | 1800


Transibat quondam clericus in seinem grünen Wald

Transibat quondam clericus in seinem grünen Waldvidebat ibi protinusein Mädchen schöner Gestalt Salvatis sis puellaGott grüß dich Mädchen feinSi nondum es deposilaso sollst du es jetzt sein Et ceciderut ambains weiche grüne Graset traxit suum doctilumpotz tausund, was ist das? Est carus meus opifexmeine allerschönste Zierwomit ich manche Virginemdeposui allhier Et nonnulis post mensibusda dacht sie drüber nachMi domine, mi dominewir habens zu arg

Studentenlieder | Liederzeit: | | 2012


In seinem Fenster lag Herr Schmoll (Die Einquartierung)

In seinem Fenster lag Herr Schmoll Des Dörfleins Prediger blies sinnend und gedankenvoll Manch Wölkchen vor sich her Und sah dabei in Seelenruh Dem Durchmarsch fremder Truppen zu Sein Pfeifchen war kaum ausgebrannt Als eilig ein Soldat Mit einem Zettel in der Hand Zu ihm ins Zimmer trat Mit seinem Barte schwarz und kraus Sah er echt martialisch aus Erstaunt

Gedichte | | | 2012


Was gibt´s wohl schöneres in der Welt

Was gibt´s wohl schöners in der Welt was kann wohl schöner sein als wenn wir Spieler ziehn ins Feld ins grüne Feld hinein Wir kämpfen nicht um Fürstensold in blut´ger Völkerschlacht auf grüner Au im Sonnengold erprobt sich unsere Kraft Das Fußballspiel ist unsere Welt der Rasen das Gefild Wo Jugend sich der Kraft gesellt gibt´s stets ein schönes Bild

Arbeiterlieder | Fussball-Lieder | Liederzeit: | 2007


Nichts schöneres kann mir gefallen (1937)

Nichts schöneres kann mir gefallen als wenn doch der Sommer anbricht Dann blühen die Rosen im Garten Soldaten marschieren ins Feld Ach Schätzchen was hab ich erfahren daß du willst scheiden von mir Willst ziehen auf fremde Landstraßen wann kommst du wieder zu mir Und als ich in die Fremde hinauskam gedacht ich gleich wieder fort ach wär ich zu

Liebeskummer | Soldatenlieder | | | 1937


O du schöner Westerwald

Heute wollen wir marschieren einen neuen Marsch probieren in dem schönen Westerwald ja da pfeift der Wind so kalt. Oh du schöner Westerwald Über deine Höhen pfeift der Wind so kalt jedoch der kleinste Sonnenschein dringt tief in´s Herz hinein Und die Gretel und der Hans gehn des Sonntags gern zum Tanz weil das Tanzen Freude macht und das Herz

Soldatenlieder | Wanderlieder | Liederzeit: | , | 1935


Ich weiss ein schöner Garten (Jesus am Kreuze)

Ich weiss ein schöner Garten mit Rosen geziert wer will mit mir gehen kann alle Tage sehen die Schönheit dafür Inmitten des Gartens ist Jesus allein mit ausgespannten Armen er wird sich erbarmen über die verloren gehn Sanct Johannes der Täufer ist unser Patron Am Jordan zu taufen uns alle zu erkaufen aus der höllischen Pein Wer alle seine Sünden

Geistliche Lieder | Liederzeit: | 1928


Nichts schöneres kann mich erfreuen (1926)

Nichts schöneres kann mich erfreuen, als wenn es der Sommer angeht Da blühen die Rosen im Tale Soldaten die müssen ins Feld Und als er ins fremde Land Sachsen kam gedachte er gleich wieder fort Ach wär ich zu Hause geblieben, ju ja geblieben und hätte gehalten mein Wort Und als er wieder nach Hause kam Feinsliebchen stand vor der Tür

Liebeskummer | | 1926