Mit dem Pfeil dem Bogen

Mit dem Pfeil, dem Bogen, Durch Gebirg und Tal, Kommt der Schütz gezogen Früh im Morgenstrahl. Lalala, lalala… Wie im Reich der Lüfte König ist der Weih, So im Reich der Klüfte Herrscht der Schütze frei. Lalala, lalala… Ihm gehört die Weite: Was sein Pfeil erreicht, Das ist seine Beute, Was da kreucht und […]

Der grimmig Tod mit seinem Pfeil

Der grimmig Tod mit seinem Pfeil Tut nach dem Leben zielen, Sein Bogen schießt er ab mit Eil Und läßt mit sich nit spielen; Das Leben schwind´t Wie Rauch im Wind, Kein Fleisch mag ihm entrinnen, Kein Gut noch Schatz Beim Tod find´t Platz: Du mußt mit ihm von hinnen. Kein Mensch auf Erd […]

Lieder in Volksschulen zu singen

[…] daß in Zukunft die unten folgenden als Pflichtlieder bezeichneten Lieder in unseren Volksschulen an erster Stelle zur Einübung gelangen. Um die Lehrer bei der Auswahl der Lieder mitwirken zu lassen, haben wir außer den Pflichtliedern noch eine Anzahl sogenannter Ersatz- und Auswahllieder angegeben, d.h. solcher Lieder, gegen die das eine oder andere der Pflichtlieder […]

Isabell und Eduard

Eine Heldin wohl er zogen, mit Namen Isabcll die schoß mit Pfeil und Bogen so gut als Wilhelm Tell Ein Ritter jung an Jahren Mit Namen Eduard Der sich beim Ritterspiele In sie verliebet hat Der schenkt ihr Papageien Den schönsten Ritterstrauß Doch nichts, das war ihr Wille Sie schlug ihm Alles aus Du bist […]

Die heidnische Jungfrau im Schlosse zu Glatz

[…] in die größten Üppigkeiten und Wollüste, dabei eine mächtige Zauberin. Bei ihr lebte ihr Bruder, den sie, wie die Sage geht, sich selbst als Gemahlin verbunden habe. Mit wunderbarer Stärke begabt, vermochte sie mit ihrem Bogen vom Schlosse zu Glatz bis zu der großen Linde bei Eisersdorf, an der Grenze, zu schießen. Einst wettete […]

Was soll das ew´ge Zaudern (Durch)

Was soll das ew´ge Zaudern? hier hilft nur rasche Tat die kraftvoll ohne Schaudern das Schlangenhaupt zertrat Soll euch die Rüstung schützen? sonst wehrt sie wohl dem Streich jetzt ruft sie nach den Blitzen ruft Rache über euch Nein, frisch! Ein freudig Siegen kommt nur nach heißer Schlacht Seht ihr den Pfeil dort fliegen […]

In meinen jungen Jahren

[…] Die Jagd, sie ist geschlossen, verrostet ist´s Gewehr – das Pulver ist verschossen, der Hund, der steht nicht mehr Text: unbekannt – Musik: auf die Melodie von Mit dem Pfeil dem Bogen ( Bernhard Anselm Weber ) in: Deutsches Jägerliederbuch (1951) Eines der zahlreichen zotigen Lieder, in denen das Gewehr mit dem Penis verglichen wird […]

Ein Sperling fing auf einem Ast (Die Stufenleiter)

[…] Ach rief sie flehend laß mich leben Nein sprach der Mörder du bist mein Denn ich bin groß und du bist klein Ein Sperber fand ihn bei dem Schmaus So leicht wird kaum ein Floh gefangen Als Junker Spatz. Gib, rief er aus Mich frei! was hab ich denn begangen Nein sprach der Mörder […]

Ein Kanadier (Der Wilde)

Ein Kanadier, der noch Europens Übertünchte Höflichkeit nicht kannte, Und ein Herz, wie Gott es ihm gegeben, Von Kultur noch frei, im Busen fühlte, Brachte, was er mit des Bogens Sehne Fern in Quebecs übereis’ten Wäldern Auf der Jagt erbeutet, zum Verkaufe. Als er, ohne schlaue Rednerkünste, So wie man ihm bot, die Felsenvögel […]