Suchergebnisse für: Auf ihr Brüder und seid stark

Auf, auf! ihr Brüder und seid stark der Abschiedstag ist da! Schwer liegt er auf der Seele, schwer Wir sollen über Land und Meer ins heiße Afrika Ein dichter Kreis von Lieben steht, ihr Brüder, um uns her: Uns knüpft so manches theure Band An unser deutsches Vaterland, Drum fällt der Abschied schwer. Dem bieten […]
[…] dem wir immer uns weihen mach dem Elend der Waffen ein End´ Freie Menschen, die soll´n uns umgeben mit uns kämpfen und ringen und streben aber nicht auf blut´gem Schlachtgefild Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei Frisch heran! Wie die brausenden Meere wie des Sturmes gewalt´ger […]
Ihr Brüder seid gegrüßt am Belt am Main und wo die Donau schwellt Desgleichen auch am schönen Rhein wir wollen stark und einig sein Solang das deutsche Banner weht und Deutschland hoch, ja hoch in Ehren steht du schönes Land, ja Land mein teures Vaterland dir reichen wir die Bruderhand Bei Sedan in der großen […]
[…] Alt wurden sie in Druck und Qual sie aber halten allzumal zu uns, trotz Weib und Kind Die ihr im frischen Jugendschmuck der Einheit Banner stützt Glück auf, die Palme muß uns blühn die düstern Wolken werden fliehn obgleich es jetzt noch blitzt Das ganze Deutschland blickt auf uns wenn wir zu Grunde geh´n […]
Lebt wohl, ihr Brüder, lebet wohl! Der Abschiedstag ist da Schwer liegt er auf der Seele schwer wir gehn jetzt über Land und Meer hin nach Amerika, hin nach Amerika Ein dichter Kreis von Lieben stand, ihr Brüder um uns her; uns knüpft so manches teure Band an unser deutsches Vaterland, Drum fällt der […]
Wohlan traute Brüder heut geht´s nicht in den Streit Gut Bier, Klang der Lieder, des Wehrmanns Herz erfreut Wir huld´gen stets dem Frohsinn, dem Humor es zeigt sich stark im Löschen das durstige Corps Der Helm und die Jacke genieren uns nicht sehr der Helm blieb zu Hause, die Jacke drückt nicht schwer Heut […]
Jetzt Brüder, sind auch wir am Platz Das Ding mit anzugreifen Denn auf der Fürst- und Pfaffenhatz soll´s etwas besser pfeifen. Erst traute man der Bücherzunft: Die werde Rettung bringen; Allein was hilft den Herrn Vernunft Wenn sie wie Hasen springen? Wohl war’s ein mächtiges Geschrei Und Schmier in jeder Kammer; Doch galt’s die […]
Auf, tapfre Brüder, auf in’s Feld! Gerecht ist unser Krieg; Uns führet Deutschlands größter Held: Uns folget Ehr‘ und Sieg. Ihr Feinde zittert! unser Heer Hat Kriegeskunst und Muth, Ist schneller mit dem Mordgewehr, Und hegt der Väter Blut. Wir streiten noch den alten Streit: Ein Mann verjaget vier. Wir fragen nicht, wie stark ihr […]
[…] Alb empor der andere stark und mächtig die Alpen sich erkor Der eine streift durch Auen durch Tal und Feld und Wald der andere ist zu schauen auf Firn und Gletscherspalt Wo „Starkund „Mild“ sich paaren gibts einen guten Klang die Treue sie bewahren sich in des Lebens Drang Der eine mit dem […]
[…] das sei immer uns Beruf Nicht die alten Märchenschätze seien unsere Glaubenssätze fließend aus der Priester Mund Nur Vernunft und Wissen sollen leiten unser Tun und Wollen auf dem ganzen Erdenrund Freies Menschentum, erblühe und mit deiner Kraft durchglühe alle Völker bis ins Mark Brich die finstern Geistesbanden daß sie dir in allen Landen […]