Selbstmord


mp3 anhören CD buch

Die arme soder Witjungfräuelein

Die arme soder Witjungfräuelein soviel Stern dass am Himmel ihr zu wider seind auf der Welt fand sie kein Trost Sie schickt ihr Kinder ins Nachbarhaus und sagt ihr Bruder soll kommen heraus ihr Trost und der geht fort Sie gaben ihm das Wachs in seine Händ und lassen es brennen bis ans letzte End Gute Nacht mein Weib und ...

Liederzeit: | 1928


Es schwang sich ein Jägersmann wohl über die Flur

Es schwang sich ein Jägersmann wohl über die Flur hinaus in den düsteren Wald sein Hunde verfolgten ihm seine Spur seine Beute erreichte er bald Drauf stimmt er an den Jagdgesang mit lautem fröhlichen Hörnerklang Trara Trara Trara zum Liebchen kehrt er ein Feinsliebchen das hat ihn von fern erblickt sie hat ihm bereitet das Mahl Das Tischchen war mit ...

Liederzeit: | 1900


Unter Erlen stand ´ne Mühle

Unter Erlen stand ne Mühle still vorbei das Wasser rauscht und in tiefer Mondnachtstille steht der Müllerbursch und lauscht Leise öffnet sich ein Fenster und mit einem Händedruck schenkt das kleine Müllerlieschen ihr´m Geliebten einen Kuss Heute muß ich Abschied nehmen ob´s dir recht ist oder nicht Denn ich darf dich nicht mehr lieben Lebe wohl, vergiß mein nicht Meine Mutter will´s nicht ...

Liederzeit: | 1936


Mehr zu Selbstmord im Archiv:

Jörgens

Friedrich Ludwig Jörgens wurde am 16. Januar 1792 in Gütersloh geboren, studierte ab 1815 in Göttingen und von 1817 bis 1818 in Berlin evangelische Theologie. Auswanderung nach Kanada, wo er als Reiseprediger wirkte. Um 1831 Rückkehr nach Deutschland. War zunächst Erweckungsprediger in Barmen und Tecklenburg. Führte dann in Wuppertal und Westfalen ein haltloses Leben. Wurde 1833 wegen Unterschlagung und unsittlichen Handlungen zu ...

Kinkel

Johanna Kinkel, geb. Mockel, wurde am 8. Juli 1810 in Bonn geboren und starb am 15. November 1858 im Londoner Exil. Sie war Komponistin, Pianistin, Chorleiterin, Dichterin, Journalistin, Schriftstellerin, Musikerzieherin und Historikerin. Ihr Vater, der am französischen Gymnasium in Bonn unterrichtete, förderte die musikalischen Gaben seiner Tochter Johanna und ließ sie bei Franz Anton Ries (1755-1846), der schon dem jungen Beethoven Geigenstunden ...

Börries Freiherr von Münchhausen

Börries Freiherr von Münchhausen wurde am 20. März 1874 in Hildesheim geboren. Zu seinen Vorfahren gehört auch der als „Lügenbaron“ bekannte Karl Friedrich von Münchhausen. Nach dem Besuch einer Klosterschule studierte der junge Freiherr 1895 bis 1901 Rechts- und Staatswissenschaften an verschiedenen deutschen Universitäten mit dem Abschluss als Rechtsreferendar. Im Ersten Weltkrieg war Münchhausen Offizier; danach arbeitete er im Auswärtigen ...

Meistgelesen in: Selbstmord