Gießen

Gießen


mp3 anhören CD buch

Groß Jammer und auch Traurigkeit (Schwarze Fahnen sie noch han)
Graf Friedrich wollt ausreiten (1637)
Glück auf Glück auf der Steiger kommt
Es waren drei Soldaten (1784)
Und als der Schäfer über die Brücke trieb (1784)
Da drunten im Garten da ist ein schönes Paradies
Fröhlich und frei bin ich juchhei
Ihr Brüder laßt uns stimmen an (26.März 1841 – Ronneburg Thüringen)
Schlaf sanft und wohl mein liebes Kind
Schätzchen sag was fehlt denn dir

A Blüamal das schön blühen soll

A Blüamal das schön blühen soll kann´s gießen nit entbehr´n A Herz, das ruhig schlagen soll das muaß verstand´n wern A Blüamal ohne Reg´n und Tau das dauert niemals lang Und find a Herz koa Gegenliab so wirds bei Zeiten krank (Jodler) Und is amal a Herz recht krank kanns selten wer kuriern A Blüamal das im Welken is kommt

Jodler | Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Region: , , | 1911


Ach Gott wie ist der Himmel so rot (Kriegslied)

Ach Gott wie ist der Himmel so rot , rosenrot wie eine Glut rosenrot, wie eine Glut das bedeutet Soldatenblut das vergießen tut Vater ich bin Euer Sohn Helfet mir mit Geld davon Helfet mir mit Gut oder Geld daß ich nicht brauch ziehen in das Feld und darf bleiben hier Ach Sohn, du mein lieber Sohn helfen will ich

Soldatenlieder | Liederzeit: Region: , | | 1930


Ach was wird mein Schätzchen denken (vor 1856, Hessen)

Ach was wird mein Schätzchen denken weil ich bin so weit von ihr weil ich bin, weil ich bin weil ich bin so weit von ihr Gerne wollt ich zu ihr gehen wenn der Weg so weit nicht wär so weit nicht wär… Gerne wollt ich ihr was kaufen wenn ich wüßt was ratsam wär was ratsam wär… Gold und

Liebeskummer | Liederzeit: Region: , , | 1856


Auf jenem Berge, da möcht ich wohnen

Auf jenem Berge, da möcht ich wohnen, Auf jenem Berge, da möcht ich sein. Rosa, Rosa, Rosa, Rosa mein, Ach könnt ich ewig bei dir sein. Auf jenem Berge, da wächst ein Blümelein, Ich glaub, es ist ein Röselein. Rosa, Rosa, Rosa, Rosa mein, Ach könnt ich ewig bei dir sein. Auf jenem Berge, da singt ein Vögelein, Ich glaub,

Liebeslieder | Liederzeit: Region: , | , | 1908


Da draußen am Schießstandwald

Da draußen am Schießstandwald da steht ein Schilderhaus da stand ich einst auf Posten und schaut nach Westen aus Ich dacht ans ferne Liebchen ich dacht ans Elternhaus an meine ferne Heimat o wie gern wär ich zu Haus Da hört ich leise Schritte es muß die Ronde sein da fiel mir auf einmal die Parole nicht mehr ein Da

Soldatenlieder | Liederzeit: Region: | | 1915


Da drunten im Garten da ist ein schönes Paradies

Da drunten im Garten da ist ein schönes Paradies das ist so schön anzusehn daß man möcht drinne gehn daß man möcht drinne ja drinne gehn Und als ich in Garten nein kam schaut die schönen Blümelein an da brach ich mir eine Blum zu meinem Eigenthum zu meinem Eigen ja Eigenthum ich nahm es das Blümelein fein schloß es

Erotische Lieder | Liederzeit: Region: , | | 1808


Der Auszug nach Weiler (1848)

Für die Bauern war von den neuen Forderungen [im März 1848] keine so wichtig wie die Befreiung des Bodens, die Aufhebung der Feudallasten. In manchen Orten fehlte die Geduld, um auf gesetzliche Regelung zu warten, vielleicht auch der Glaube daran. In Baden kam es zuerst seit dem 6. März da und dort zu Ausschreitungen, die zumeist auf Zerstörung der Akten

Volkslied-Forschung | Liederzeit: Region: , | | 1848


Der Winter hat den Sturm entfacht

Der Winter hat den Sturm entfacht in dichten schweren Massen fegt er den Schee in dunkler Nacht durch menschenleere Gassen Nun bleibt die Menschheit fromm zu Haus sie fürchtet Wind und Wetter den Skimann aber zieht´s hinaus ihn und die treuen Bretter Er steigt empor und schwebt dahin auf langezog´nen Spuren Er überfliegt mit frohem Sinn die tiefverschneiten Fluren Es

Winterlieder | Liederzeit: Region: , | 1932


Ehrt doch den Handwerksmann (Bürgerlied)

Ehrt doch den Handwerksmann Und auch den Bauersmann Arm oder reich! Gleich gebaut, wie auch ihr Und von derselben Zier Darum sind Menschen wir Alle uns gleich. Darum, ihr lieben Herrn Mit Ordensband und Stern Nehmt euch in acht! Rachetag bricht einst an Dann zieht der Bauersmann Wie auch der Handwerksmann Mutig zur Schlacht. Keiner gibt euch Pardon Tod nur

Arbeiterlieder | Freiheitslieder | Liederzeit: , Region: | | 1900


Einst schrieb Paulus den Ephesern (Weinlehre)

Einst schrieb Paulus den Ephesern sintemal und alldieweil dieses ist dem Herrn ein Gräul Trinkt nicht aus zu kleinen Gläsern Hört, o hört, hört, o hört was der fromme Paulus lehrt Den Galatern tät er schreiben “Laßt das Wasser trinken bleiben weil das Wasser heilig ist denn es tauft damit der Christ.. “Wein” so schrieb er an die Römer “Wein

Trinklieder | Liederzeit: Region: , | 2007


Gießen

Lieder rund um Gießen

Alsfeld (7) - Biebertal (1) - Darmstadt (69) - Dreieichenhain (10) - Fleisbach (1) - Frankfurt (119) - Fulda (1) - Gießen (41) - Hanau (5) - Hennethal (5) - Heppenheim (1) - Heuchelheim (1) - Hilperhausen (1) - Homburg (2) - Kassel (175) - Limburg (13) - Marburg (8) - Nassau (24) - Rengershausen (1) - Rüdesheim (4) - Schwalbach (2) - Taunus (14) - Vogelsberg (5) - Waldeck (1) - Wetterau (8) - Wetzlar (8) -

Noch mehr Volksliederorte;

Deutschland - Europa - Welt - Flüsse - Gebirge -