Deutsches Ski-Liederbuch von A - Z

14 Lieder - Deutsches Ski-Liederbuch

mp3 anhören CD buch

Auf leisen Schritten über Nacht Ski Heil

Auf leisen Schritten über Nacht, Ski Heil Der Winter kommt in seiner Pracht, Ski Heil Nun rasch, die Brettl´n sucht herbei daß alles wohl gerüstet sein und freudig stimmt dann an voll Jubel jedermann Ski Heil! Ski Heil! Ski Heil! Am Bergeshang nun üben wir, Ski Heil nach gutem Vorbild für und für, Ski Heil Stemmbogen rechts, Stemmbogen links und

Ski-Lieder | Liederzeit: | 1932


Auf Ski soll jeder rechte Mann

Auf Ski soll jeder rechte Mann uns Freund und Bruder heißen Gut gewachst ist halb gewonnen D.

Ski-Lieder | Liederzeit: | 1932


Ben i neuli en an Lada ganga

Ben i neuli en an Lada ganga kauf mer au e paar Schie ben en Bern naufklomma ben au ronterkomma aber frogt mer net wia (Alle) Ischt en Berg naufklomma ischt au ronterkomma aber frogt en net wia Ben i wieder mal zum Schirgeln ganga ´s ischt a Sprungschanz do gwe ben em große Boga drüber nonter g´floga se hent

Mundart, Niederdeutsch und Dialekte | Ski-Lieder | Liederzeit: | 1932


Der Winter ist endlich gekommen (Hohenzollern-Skilied)

Der Winter ist endlich gekommen der Schnee knirscht es donnert das Eis Jetzt sollen die Bretter uns frommen Jetzt wird´s uns daheim zu heiß Sprecht´s Skigebet, noch eh´ es zu spät Sonst taut´s und dann haut´s euch pardauz in den Schnee Ja, sprecht´s Skigebet, noch eh´es zu spät Dann raus und mit Saus und mit Braus in den Schnee Steckt

Ski-Lieder | Winterlieder | Liederzeit: | 1932


Deutsches Wesen an deutschem Winter soll´s genesen

Deutsches Wesen an deutschem Winter soll´s genesen P. Dinkelacker , Stuttgart

Ski-Lieder | | | 1932


Die lange schöne Winterszeit die Herrn der Welt sind wir

Die lange schöne Winterszeit die Herrn der Welt sind wir Kein Schnee zu tief, kein Weg zu weit es tragen uns die Skier Verbot´ne Wege gibt´s  nicht mehr Geröll nicht und kein´ Sumpf die stören nur im Sommer sehr jetzt sind die Skier Trumpf Heidi, heida…. Der Seebuck ist ein Albumblatt da schreiben wir uns ein und wer kein Herz

Ski-Lieder | Winterlieder | Liederzeit: | 1932


Die Skigebote

(Skigebote 1-23) Der Schneeschuh bringt dir große Freud´ drum heg und pfleg ihn allezeit Fein säuberlich wisch ab den Schnee sonst gibt’s  im Skistall einen See Dem Schneeschuh schadet nasser Stand drum stell verkehrt ihn an die Wand Trag steil den Ski und stoße nicht dem Hintermann ins Angesicht Nach jedem Ausflug öl´ den Ski im Sommer aber spanne sie

Ski-Lieder | Liederzeit: | | 1932


Die Skigebote – Für die Schüler

(Skigebote 39-48) Üb nur was dir der Lehrer sagt sonst hast du dich umsonst geplagt Du sollst des Meisters Lehren hören und nicht durch dein Geschwätz ihn stören Vor allem abe merke dir Der Herr ist ehrenamtlich hier Stemmbogen ist das A und O nur so wirst du des Skilaufs froh Stürzlöcher in der Übungswies Schor zu, der Anstand fordert

Ski-Lieder | | | 1932


Die Skigebote – Vom Skikurs

(Skigebote 24-38) Zuerst für dieser Schüler Masse die Bindung tadellos verpasse Denn nur mit gutem Skizeug kann der Schüler werden Schneeschuhmann Frühzeitig bei der Arbeit sei ein Wintertag ist schnell vorbei Beim Üben stell die Schar ins Glied daß jeder gleich auf Ordnung sieht Dann wird geübet Mann für Mann daß jeder muß gleichmäßig ran Der Schüler übt nicht, was

Ski-Lieder | Liederzeit: | | 1932


Die Skigebote – Vom Skipech

(Skigebote 62-64) Bricht vorn der Ski, so ist dir nütz am schnellsten die – Reservespitz Doch bricht der Ski dir unterm Haxen dagegen ist kein Kraut gewachsen Dann ist´s vorbei mit flotter Fahrt Freund! Stapf im Schnee – nach Väterart Paul Dinkelacker , Stuttgart 1932

Ski-Lieder | Volkslied-Forschung | | , | 1932