Liedergeschichte: In der Heimat ist es schön

Zur Geschichte von "In der Heimat ist es schön": Parodien, Versionen und Variationen.

In der Heimat ist es schön
auf der Berge lichten Höh´n
auf den schroffen Felsenpfaden
auf der Fluren grünen Saaten
wo die Herden weidend gehn

|


In der Heimat ist es schön
wo die Fleißgen müßig gehn
die man zwingt herumzulungern
ohne Arbeit zu verhungern
wollen sie nicht stehlen gehen
in [...] ...

|


In der Heimat ist es schön
wo gefüllt die Kerker stehen
wo die Kinder auch im Winter
barfuß laufen wie die Sünder
oft davon zugrunde [...] ...

| ,


Auf der Walze ist es schön
wenn die Frühlingslüfte weh´n
wenn in  goldenem  Sonnenglanze
die Natur im bunten Kranze
feiert neu ihr Auferstehn
dann ist´s [...] ...

| , , ,


Auf den Bergen ist es schön
auf den schneebedeckten Höh´n
wo, so weit die Schneeschuh gleiten
sich die weißen Fluren breiten
wo die Tannen silbern [...] ...

|