Rostitz (Gottlob Adolf Ernst von)


Hebe sieh in sanfter Feier

Hebe! sieh in sanfter Feier Ruht die schlummernde Natur Aus azurnem Wolkenschleier Träufelt Stärkung auf die Flur Sie schlummern schon alle, die holden Bewohner im Rosengestrauch Dort sinkt sie die Sonne wie golden Sie malt sich im wallenden Teich Ach so sinkt auch bald vergebens Meiner Tage Licht hinab So verhallt der Ton des Lebens Tief im schauerlichen Grab Ich

Liebeslieder | Liederzeit: | 1798