Liederlexikon: Wiener Tausendsassa

| | 1849

Eigentlich „Wiener Tausendsasa“: Der unentbehrliche Gesellschafter, wie er sein muss, oder: Die Kunst, Gesellschaften zu elektrisieren. Ein unentbehrliches Handbuch für Junge Leute, welche sich in Gesellschaften beliebt machen wollen Von Gustav Schönstein (1849)

    Wiener Tausendsassa im Archiv:

  • Das Talersuchen
    Die Gesellschaft, nachdem sie sich im Kreise niedergelassen hat, gibt mit zusammengelegten Händen einen Taler herum, welchen ein Anderer, der in der Mitte steht, suchen muss. Alle Hände sind auf einmal beschäftigt: ein jeder tut, als ob er den Taler empfangen habe und ihn seinem Nachbar gebe. Dabei singt die Gesellschaft: Taler Taler du musst ... Weiterlesen ...

  • Alle Lieder und Beiträge zu Wiener Tausendsassa
    Alle Lieder, Texte und Beiträge zu diesem Eintrag in das Liederlexikon, sofern bereits in das Volksliederarchiv eingearbeitet.

Anmerkungen zu "Wiener Tausendsassa"

LINK