Liederlexikon: Wenn im Dorf die Bratkartoffeln blühn

| 1920

„Ja wenn bei uns im Dorf die Bratkartoffeln blühn“ ist ein vielfach umgesungenes Lied, das vermutlich bereits zu Zeiten der Weimarer Republik (1919-1932) gesungen wurde. Ältere Fassungen tragen den Titel: „Wenn man solche Musik hört wird alles wieder gut“. Womöglich ist das Lied während der Weltwirtschaftskrise 1929 entstanden oder kurz nach dem Ersten Weltkrieg 1919. Viele Strophen handeln von Dingen, die kaputt sind, die man aber dennoch zum Funktionieren bringt.  Darin ähnelt das Lied „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“

Selbst der Ziegenbock ist so abgemagert, dass er vom Wind weggeblasen wird:

„Wir haben zu Haus nen Ziegenbock
Der ist so dumm und lang wie´n Stock
Und einmal haben wir ihn los gelassen
Da hat der Wind ihn weggeblasen“

Der Refrain ist auch überliefert mit:
„Ja, wenn im Dorf die Bratkartoffeln blühn
ist alles in Butter / der Vater küsst die Mutter
ja wenn im Dorf die Bratkartoffeln blühn
ist alles wieder gut und wieder schön“