Bremer Stadtmusikanten

Liederlexikon: Krez

| 1970
mp3 anhören CD buch

mp3 anhören CD buch

Der Rechtsanwalt Konrad Krez wurde 1828 und starb 1897 – er wanderte nach der verlorenen Revolution von  1849 nach den USA aus. Er hatte als Mitglied der „Studenten-Legion der Rheinpfalz“ an den Kämpfen teilgenommen, konnte sich nach dem Zusammenbruch der Erhebung nur knapp vor der Verhaftung retten und flieht über Straßburg in die Schweiz. Auch hier wurde nach dem „mutmasslichen Attentäter auf den bayerischen König“ gefahndet – allerdings ohne Erfolg. In den USA nimmt er sein Studium wieder auf, lässt sich dann als Rechtsanwalt nieder und macht Karriere. Im amerikanischen Bürgerkrieg kämpft Krez 1861 auf Seiten der Union gegen die sklavenhaltenden Südstaaten und wird aufgrund seiner militärischen Fähigkeiten von Präsident Abraham Lincoln (1809 – 1865) zum Brigadegeneral befördert. Nach dem Krieg tritt er an führender Stelle für die Interessen der Deutschamerikaner ein.  (Quelle)




"Krez" im Archiv:

Denkst du daran mein tapferer Lagienka

Denkst du daran mein tapferer Lagienka daß ich dereinst in unserm Vaterland an Eurer Spitze, nah bei Dubienka viertausend gegen sechzehntausen stand Denkst du daran, wie ich vom Feind umgeben mit Mühe nur die Freiheit uns gewann ich denke dran, ich danke dir mein Leben doch du Soldat, Soldat, denkst du daran? Denkst du daran wie wir bei Krakau schlugen

Kein Baum gehörte mir von deinen Wäldern

“Kein Baum gehörte mir von deinen Wäldern mein war kein Halm auf deinen Roggenfeldern und schutzlos hast du mich hinausgetrieben weil ich in meiner Jugend nicht verstand dich weniger und mehr mich selbst zu lieben und dennoch lieb ich dich mein Vaterland Wo ist ein Herz in dem nicht dauernd bliebe der süße Traum der ersten Jugendliebe Und heiliger als

Mehr zu "Krez"