Bremer Stadtmusikanten

Der kreuzfidele Kupferschmied

| 1881

„Der kreuzfidele Kupferschmied“ ist ein Lied von Carl Peter von 1881. Neben den typischen Merkmalen von Marschmusik enthält das Stück im Trio Passagen, die gesungen, mit dem Amboss gespielt und gepfiffen werden sollen. Der Marsch wurde international populär, in englischsprachigen Ländern unter dem Titel „The Jolly Coppersmith“, im Französischen als „Le Joyeux Forgeron“ und auf schwedisch als „Den glade kopparslagaren“.

mp3 anhören CD buch







Der kreuzfidele Kupferschmied im Archiv:

Carl Peter

Der Komponist Carl Peter wurde 1866 geboren. Er starb 1942.  Mit 15 oder 16 (?) veröffentlichte er den populären Marsch „Der Kreuzfidele Kupferschmied“.

Wenn ich an meinem Amboss steh

Wenn ich an meinem Amboss steh und hämmre tüchtig drein und wenn es mir nicht fehlet an Geld zu Bier und Wein dann bin ich der fidelste Mann den man sich denken kann und singe dann zum Ambosschlag so laut ich singen kann Tra-la-la la-la-la Und schaut mein Schatz zum Fenster drein und  lacht mich […]

Der Bimperlwirt der hat ne schöne Frau

Der Bimperlwirt, der Bamperlwirt Der hat ne schöne Frau Sie wäscht sich nicht, sie putzt sich nicht Sie ist ne alte Sau Der Bimperlwirt, der Bamperlwirt Der weiß jetzt was er tut Er steckt sie in den Zuber nei Und wart‘ bis schwitzen tut Beim Bimperlwirt, beim Bamperlwirt Da kehrt der Kaspar ein Er kauft […]

Mehr zu Der kreuzfidele Kupferschmied