Berg (Adam) von A - Z ..

Was braucht denn der Wiener um glücklich zu sein? Nur Ruhe, denn Ruhe ist schön Drum steht er schon auf so um dreiviertel nein Und isst dann sein Frühstück um zehn Dann geht er Spazieren zwei Stunden vorm Schmauss Und dann geht er essen und dann ruht er sich aus Und sitzt im Kaffeehaus von drei Uhr bis nein, Denn das braucht der Wiener um glücklich zu sein Was braucht denn der Wiener um glücklich zu sein? Beim Heurigen und der Musik Dort sitzt er gemütlich und bildet sich ein es gibt gar kein größeres Glück Dort singt er vom Grinzing und von der Wachau und küsst voller Rührung sogar seine Frau dabei trinkt er dorten den schlechtesten Wein Denn das braucht der Wiener um glücklich zu sein. Was braucht denn der Wiener um glücklich zu sein? Die Oper, die liegt jedermann Doch weil sie zu teuer ist, geht er nicht rein Und schafft sich ein Radio an. Er liegt mit ´m Hörer im Bett ungestört Wo er ganz begeistert den Parzifal hört Und schlaft sich dabei noch gut aus obendrein, Denn das braucht der Wiener um glücklich zu sein. Was braucht denn der Wiener um glücklich zu sein? Er schimpft gern das ist kein Malheur. Er schimpft auf die Steuern und schimpft auf´n Wein und über die Juden noch mehr. Dabei hat der Wiener die Juden sehr gern Auf was möcht er schimpfen, wenn die Juden nicht wär´n? Und schimpfen, das muss er, um sich zu zerstreun, Denn das braucht der Wiener um glücklich zu sein. Text: Fritz Löhner-Beda / Louis Taufstein Musik: Armin Berg

..

Was braucht denn der Wiener um glücklich zu sein?
Nur Ruhe, denn Ruhe ist schön
Drum steht er schon auf so um dreiviertel nein
Und [...] ...

Satiren | Liederzeit: | 1930