Leb wohl du teures Land (Abschied von Polen 1931)

Leb wohl du teures Land das mich geboren Die Ehre ruft mich wieder fern von hier Und ach! Die süße Hoffnung ist verloren die ich gehegt, zu ruhen einst in dir Nur Übermacht konnt unsern Fall erzwingen Wir wichen nur der überlegnen Zahl Vielleicht mit Gott erhebt noch seine Schwingen der weiße Adler hoch […]

Leb wohl du teures Land das mich geboren (Bertrands Abschied)

Leb wohl du teures Land, das mich geboren Die Ehre ruft mich wieder fern von hier Doch auch die süße Hoffnung ist verloren die ich gehegt, zu ruhen einst in dir Der Held, des Name füllt die weite Erde hat mich mit Freundschaftsgüte überhäuft ich war in Ruhm und Glück stets sein Gefährte ich will […]

Der Franz Misler hat (Auswandereragent)

[…] zu Hunderten vermehrt;Bei uns im Vaterland ist die Arbeit zu klein.Darum reisen wir nach Amerika hinein. Teures Vaterland, wir müssen uns ergeben,Wir können hier schon nicht mehr leben.Und quält uns nichts als Kreuz und NotUnd verdienen nicht das tägliche Brot. Teures Vaterland, wir wollen dich nicht plagen,Wir wollen dir nur die Wahrheit sagen,Wir reisen […]

Am Bahnhof steht ein Landsturmmann

Am Bahnhof steht ein Landsturmmann Gar traurig ist sein Blick Sein einzig Kindlein an der Hand Lässt er allein zurück Sein Mütterlein das lebt nicht mehr Drum fällt der Abschied ihm so schwer „Ach Vater lass mich nicht allein!“ „Mein Kind, es muss geschieden sein!“ Es ruft die Pflicht, mein liebes Kind Der Feind […]