Compagnie! Vor allen Dingen mache Deine Kehle blank dann zum frohen Gläserklingen schall´ melodischer Gesang und in schönster Harmonie schrei die ganze Compagnie Hopp Hopp Hopp Manche schwärmten zwar vom Balle angetan mit Helm und Schatz Doch bedenkt, es ist für alle hier der allerbeste Platz Brüder, trinkt ein Tröpfchen mehr dann tanzt alles um ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 2007


In unterirdischer Kammer konspiriert ein verderbliches Heer Der Sterblichen Klage und Jammer ist ihnen ein Schmaus fürs Gehör In mitternächtigem Kreise verkehren sie tückisch und roh in grollender Geister Weise und murmeln: Wo schaden wir? Wo? Und einer schwingt hoch in der Rechten den glutroten Feuerbrand „Auf! auf“ ruft er, „mit mir zu fechten seid ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2007


Im frohem Kreise treugesinnter Brüder die all´ beseelt ein gleicher, edler Drang da lassen wir uns gern und freudig nieder und heller tönt der Becherklang und Sang Schau ich umher im Kreise pocht mir das Herz, das heiße Begeistrung schwellt es mächtig, hoch und hehr denn es denkt an dich, du wackre Feuerwehr Gemeinsam Unglück ... Weiterlesen ... ...

| 2007


Hört wie einst ein Bürgermeister Klugschnabelius, mein ich, heißt er ein Gesetz gegeben hat Daraus könnt ihr leicht ermessen daß er nimmer hat vergessen was gereicht zum Wohl der Stadt Als in mitternächt´ger Stunde er empfing die böse Kunde daß ein Haus in Flammen sei ließ er schnell die Spritze kommen doch zugleich hat er ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2007


Hörtet ihr das frohe Grüßen das so manche heut getauscht die einst zu Altejas Füßen ihrem Mutterwort gelauscht Süße. linde Jubeltöne nicht mehr strenges Schulgeheiß lockten unsre Rheinlandssöhne mit Gewalt in unsern Kreis Wie von Volkers Hand gefiedelt klang die Weise zauberschön und so sind wir festgesiedelt durch der Feier Lockgetön Freudig wollen wir denn ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2007


Hoch, dreimal hoch die Feuerwehr fi fa Feuerwehr Sie  ist wohl wert der höchsten Ehr hi ha höchsten Ehr Will nur ein Nestchen brennen Flugs sieht man sie schon rennen und mit dem Feuer kämpfen um es mit Wucht zu dämpfen Sie ruft, wenn sie am Platze ist Pli Pla Platze ist „Hinan Hinan, mit ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2007


Frisch auf und dran ringsum nur lodernde Helle Eile nur rasch hin zur Stelle Feuerwehrmann! Eile hinan! Suche dem Nächsten zu nützen und seine Habe zu schützen Breche dir Bahn Nur frischen Mut Wie auch die Flammen sich türmen Gott wird dich schützen und schirmen Trotz aller Glut Seht nur, o seht rastlos ihn schaffen ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2007


Entsteht ein Brand in tiefer Nacht und dehnt sich aus mit wilder Macht dann halten doch wir unsern Stand und sind im Nu stets bei der Hand Wir brauchen niemals lange Frist zu retten, was zu retten ist Wenn Hunderte in Schrecken sind gehn wir an unser Werk geschwind und tragen unermüdet aus was nur ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2007


Ergreife den Becher, du muntere Schar seid fröhlich, ihr Zecher, hier ist nicht Gefahr Dem Frohsinn sei heute der Abend geweiht auf, trinket, Kameraden, benutzet die Zeit Nicht immer ist´s uns so wie heute vergönnt oft sitzen wir trocken, zumal wenn es brennt Wenn heulend der Wächter die Straßen durchzieht wenn tönen die Hörner ihr ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2007


Ein Feuerwehrmann sein, sich selbstlos weihen des Nächsten Schutz in rascher kühner Tat zur tapferen Schar sich opfermutig reihen gehärtet durch der Feuertaufe Bad Welch manneswürd´ges Streben Es macht die Seele heben in edlem Stolz auf einzig wahren Ruhm den nur der Kampf verleiht für Menschentum Das Zeichen schallt – nun gilt es zähes Ringen ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2007