Liederlexikon: Seidenschwanz

| 2017



"Seidenschwanz" im Archiv:

Gleich wie ich meine Lust und Freud allzeit an Vögeln hab

Gleich wie ich meine Lust und Freud
Allzeit an Vögeln habe,
So geh ich nach Gelegenheit, —
Wann ich kan kommen abe,
Wann mir die Zeit sonst war zu lang, —
Ein wenig auf den Vogelfang.

Dahin pfleg ich auch insgemein
Ein Mädgen mit zu führen
Die zwar einfältig scheint zu seyn,
Kan aber gut vexiren;

Die Vögel wollten Hochzeit halten (Vogelhochzeit)

Die Vögel wollten Hochzeit halten
In dem grünen Walde
Fi di ra la la
Fi di ra la la la la

Der Auerhahn, der Auerhahn
Der war der würd´ge Herr Kapellan.
Fidiralala . . . .

Die Amsel war die Braute,
Trug einen Kranz von Rauten.
Fidiralala . . . . .

Die Drossel war der Bräutigam,
Die [...]

Strophe: Seidenschwanz

Der Seidenschwanz, der Seidenschwanz,
Der bracht der Braut den Hochzeitskranz..

Strophe zur Vogelhochzeit

in: Macht auf das Tor (1905) — Alpenrose (1924) —



Mehr zu "Seidenschwanz"