Danklied nach dem Krone Heischen

Wir danken Euch für Eure Gaben die ihr uns habt getan Ihr werdet mit Eurer Seele vor Jesus kommen stahn Dies sangen in Lothringen im Mai beim Krone Heischen für den Muttergottesaltar ältere Schulmädchen, “wenn sie dann nach einigen Marienliedern (“Jungfrau wir dich grüssen”, “Maria zu lieben..” u.a. m.) die Gaben empfangen haben […] Und dann folgen zum Abschied die

Weiterlesen

Ihr Herren Ihr Herren (Reigen)

Ihr Herren Ihr Herren ins Gärtelein gehnRöselein wollen sie brechenund Rosen, Veiolen dabeie Sie gehn miteinander in den finsteren Waldwo sich es die lustigen Waldvögelein aufhaltsie knien sich nieder wohl in es die Ruhund schauen den kleinen Waldvögelein zu Text und Musik: anonym – in Verklingende Weisen ( Volkslieder aus Lothringen , Band III; 1933)

Weiterlesen

Jetzt kommt die frohe Stunde

Jetzt kommt die frohe Stundeder Augenblick heranwo ich aus deinem Mundedie Rosen brechen kann Die Rosen in der Jugend so hübsch so fein sie seinddeine angenehme Jugenddie aus deinem Auge fliesst Ach hätt ich dich doch nicht gesehenwie fröhlich könnt ich seinaber leider es ist geschehendas Herz ist nicht mehr mein Ihr zwei, ihr seid verbundenaus lauter Lieb und TreuGlückselig

Weiterlesen

Ich ging zwei- dreimal um´s Häuselein herum (Hoverätchen)

Ich ging´s zwei- dreimal um´s Häuselein herumIch ging´s zwei- dreimal um´s Häuselein herumum zu sehn was mein Schatz tutum zu sehn was mein Schatz tut Mein Schatz der liegtso sanften in der Ruhund drückt seine Äugelein zuund drückt seine Äugelein zu Ich ging e so leiseder Leiter hinaufein Sprossel sprang herausein Sprossel sprang heraus Da kam mein Schatzganz heimelich daherund

Weiterlesen

Hab ich schon ein scheeles Aug

Hab ich schon ein scheeles AugFalderideraBekomm ich doch ein hübsche FrauFalderideraUnd ein mancher hat zwei gute AugenFalderiderallalamuß doch schon durch Brillen schauenFalderidera Hab ich schon eine lahme Handdas ist mir doch keine Schandund ein mancher hat zwei gute Händemach der Arbeit gleich ein Ende Hab ich schon ein krummen Fußweiß ich daß ich hippen mußund ein mancher hat zwei grad

Weiterlesen