Es hat ein Bauer braun Anneli fein´s ist gar ein waackers brauns Mädelein Die Knaben die kommen zur Stubtür hereinder Vater der saß beim roten kühlen Wein „Ach bauer, ach lieber Bauer meinwir kommen um euer Braunanneli herein“ Braunannel saß hinterm Ofen und sprach„Ach Vater ich mag ja noch kein Mann“ Der Vater, der hört ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011


Es wundert und wundert mich immer so sehrdaß unsere schöne Tochter die Farbe so verliert Ach mMutter es muß euch nicht wunderlich seinich trag es vom Reiter ein Kindelein klein Tragst du es vom Reiter ein Kindelein kleinso pack dich aus meinigen Augen hinweg Der Reiter der kommet geritten daher„Ach Fräulein wollt ihr jetzt mit ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011


Es war einmal eine gottselige Strickerinsie stricket im Winter und Sommer die Zeitsie stricket an einiger Haubevon Golde war sie es die Schnur Sie verehrt sie dem jungen Markgrafendaß er Ihrer gedenken soll…..für tausend gute Nacht Sie springt es wohl über die Mauernbis wo es die Knaben stehndie Knaben, die gingen ins Wirtshausbrauns Mädelein lassen ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011


Die Amsel dicht am Morgen in ihrem grünen Hausihr Herr lässt sie versorgener wart´ ihr fleissig auf Er lässt ihr täglich bringenden Trank und frische Speissie darf nix tun als Singenzu Gott Lob , Ehr und Preis Das Lerchlein in den Lüften schwebtund singt den Himmel anvom grünen Feld sie sich ernährtund tröst den Ackersmann ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011


Ruft den Hirt und lasst in weidenseine Schaf auf grüner Heidich will in den Wüsten bleibenbis ich find eine frische HeidIn dem Tal Bethlehem – gegen Jerusalem . neben dem Traubenfeldschlag ich mein Zelt Wenn die Lämmer nicht mehr schreiendann eß ich mein Käs und Brotund nimm meine Feldschalmeiendenk an meinen Lieben GottHör ich vor ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011


Gott hat es dem Jakob zwölf Söhne gegebensie führten miteinander ein edeles Lebenein edeles Leben von Jugend aufbis daß Joseppl herummer kam Sie waren alle zwölf in Seide gekleidtund hüten die Schaf auf Acker und Heidin Seide gekleidt war nicht genugJoseppel sein Röckelein Blümelein trug Die anderen Brüder betrübten sich sehrbetrübten sich sehr, je länger, ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011


Der Ritter Sent Jerrydie Stadt hineinrittHilf Maria!Da begegnet ihm esein feueriger DracheSo hilft uns Gott und Maria Was wollen wir ihm gebenfür seinen LohnHilf Maria!Wir geben ihm halb KöngireichSo hilft uns Gott und Maria Halb Königreich das mag er nichtHilf MariaWir geben ihm Königstochter zur EhSo hilft uns Gott und Maria Dem König seine Tochter die ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011


Ich hab ein Frau geheirat die will nit schaffen jetzt muß ich betteln gehn was will ich machen Holladrialala drioldralala Holladriadralala Sie hängt de Schnappsack an und ich den Stecken Sie schnurrt die Dörfer aus und ich die Flecken Holladrialala drioldralala Holladriadralala Sie geht ins Oberdorf und ich ins Unterdorf sie treibt den Deiwel heraus ... Weiterlesen ... ...

| 2011


Bin ich nicht ein artiges Mädchenund ich hätt so gerne ein´n Manndoch wenn ich es bin zufriedenso werd ich bekommen ein´n MannJa du weisst jaes gibt viel hässlichere als ichTraladirum traladirum tralala Bin ich denn die Hässlichst von allenach nein das glaub ich ja nichthab auch schon einem gefallender freut sich schon längstens auf michJa ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011


Wie schön blüht sich es der grüne Waldmit Laub war er geziereter hat sie gefreiet sieben lange Jahrkein Mensch weiss wo er wäre Und wie die sieben Jahr herummer warndas kehrt er als wieder ins LandeWas gesieht er von fern, sein schön Herzliebwohl in dem Rosengarten „Gott grüss die Mädel oder bist du´s ein WeibGott ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 2011