Bremer Stadtmusikanten

Volkslieder-Jahr: 2006

Ach Vater lass dein Grollen sein (Bonn am Rhein)

Ach, Vater, lass dein Grollen sein und schick den Beutel her, sonst kann ich hier am schönen Rhein nicht länger leben mehr! Hast mich ja selber hergebracht so ist die Schuld auch dein: es leb der Musen treue Wacht mein liebes Bonn am Rhein! Von Herzen hast du stets gestrebt nach meines Lebens Glück; nun […]

Studentenlieder | | 2006


Achtzehnhundert vierzig und acht

Achtzehnhundert vierzig und acht, Als im Lenze das Eis gekracht, Tage des Februar, Tage des Märzen, Waren es nicht Proletarierherzen, Die voll Hoffnung zuerst erwacht Achtzehnhundert vierzig und acht? Achtzehnhundert vierzig und acht, Als du dich lange genug bedacht, Mutter Germania, glücklich verpreußte, Waren es nicht Proletarierfäuste, Die sich ans Werk der Befreiung gemacht Achtzehnhundert […]

Freiheitslieder | 2006


Als der Wächter auf dem Turme saß

Als der Wächter auf dem Turme saß rief er mit heller Stimme: Steht auf, steht auf, ihr jungen Leut! Wo eins oder zwei beisammen leit, Der Tag fängt an zu leuchten, zu leuchten. Das Mädchen wohl aus dem Bette sprang, Den Tag wollt sie beschauen „Sei still, sei still, mein junger Knab! Es sind noch […]

Liebeslieder | | 2006


Als ich im Städtchen Abschied nahm (Abschied von Tübingen)

Als ich im Städtchen Abschied nahm bergauf, bergab, wohin ich kam, wie schwer hab´ ich´s getragen Ade! Ade! zu sagen Auch sah‘ ich’s dem und jenem an manch freundlich Wort noch mahnte dran: sie liessen mich nicht gerne fortziehen in die Ferne Und doch behielt ich frischen Mut wie stets ein rechter Bursch es thut, […]

Abschiedslieder | 2006


Als Schondilg noch ein klein Kind war

Als Schondilg noch ein klein Kind war da starb ihr Vater und Mutter ab. Schondilg wuchs auf und sie ward groß sie wuchs einem Ritter in seinen Schoß. „Schondilg, willst du mein Hausfrau sein? Zehn Tonnen Goldes sollen dein eigen sein.“ Schondilg gedacht in ihrem Mut: Zehn Tonnen Goldes die wären gut. Schondilg gedacht in […]

Balladen | , | 2006


Auf Brüder laßt uns lustig leben!

Auf, Brüder, laßt uns lustig leben!vivallerallerallera!auf, daß das ganze Haus mag leben!vivallerallerallera!Vivallerallerallera!Bei Sang und Tanz und nicht alleinbo wollen wir jetzt lustig sein.Vivallerallerallera! Man kann nicht immerfort studierenvivallerallerallera!man muß zuweilen commersierenvivallerallerallera!man muß zuweilen lustig sein,drum schenkt die leeren Gläser ein!vivallerallerallera! Weg, Corpus iuris, weg Pandektenvivallerallerallera!weg mit den theolog’schen Sektenvivallerallerallera!weg mit der Medizinerei!Vor solchen Musen hab‘ […]

Studentenlieder | 2006


Auf dem grünen Rasen

Auf dem grünen Rasenwo die Veilchen blühngeht mein Schäfchen grasenin dem jungen Grün Auf der grünen Weidefroh mein Schauern springtfühlt wie ich die Freudedie der Frühling bringt Wo die Blümchen blinkenan der Quelle Saumgeht mein Schäfchen trinkenschläft dann unter’m Baum Immer, Schäfchen, freue Dich der Herrlichkeitdenn des Himmels Bläuewährt oft kurze Zeit! Text und Melodie um 1814 von E. […]

Kinderlieder | 2006


Auf dem Meer bin ich geboren (Matrosenlied)

Auf dem Meer bin ich geboren auf dem Meere ward ich gross; zu dem Meer hab ich geschworen es zur ewgen Braut erkoren: sinket drum des Todes Los auf dem Meer stirbt der Matros´ Schwingt der Mai die Sonnenflügel lacht ein heitrer Sommertag ziehen rebegrüne Hüge längs des Wassers Silberspiegel sing‘ ich bei dem Ruderschlag […]

Lieder zur See | 2006


Ausgelitten ausgerungen hast du endlich deutsches Herz

Ausgelitten, ausgerungen hast du endlich, deutsches Herz – Gut, daß er einmal verklungen, dieser deutsche Freiheitsmärz ! Gut, daß wir geworden kühler, wie es zum Dezember paßt. Unsere freiheitstrunkenen Wühler waren uns von je verhaßt. Gut, daß wir jetzt ohne Zittern nehmen jedes Blatt zur Hand, uns das Leben nicht verbittern um das liebe Vaterland. […]

Politische Lieder | 2006


Bin alben e werte Tochter gsi

Die Braut:Bin alben e werte Tochter g´si,bin us ´em Hus, cha nümme dri,eh, nümme dri mir Lebe lang!Der Aetti, d´s Müeti, Brueder u Schwöster u wen-i ha,die mueß ig alli iez veria,mueß luege, wie´s mer dusse gang.0 du mi trüli werte Schatz,iez chume i, hesch mer Platz? Der Bräutigam:Bisch frili e werte Tochter g’si,muest ebe […]

Hochzeitslieder | 2006