Jahr: 2006

Gestern, Brüder, könnt ihr´s glauben?
Gestern bei dem Saft der Trauben
stellt euch mein Entsetzen für
gestern kam der Tod zu mir
Hop, hop, hop, vivallerallera
vivallerallerallerallerallera

Drohend schwang er seine Hippe
drohend sprach […]

Essen und Trinken | 2006


Die Luft ist so blau
und das Tal ist so grün
Lieb Mütterlein lass
in die Fremde mich ziehn

Ich schnüre mein Bündel
dann zieh‘ ich hinaus,
den Stab in der Hand
und am Hute den Strauß.


Wanderlieder | , | 2006


Feldeinwärts flog ein Vögelein
und sang im muntern Sonnenschein
mit süssem wunderbarem Ton:
Ade! Ich fliege nun davon,
weit, weit weit
weit reis´ ich noch heut
weit weit.    

Ich horchte auf den Feldgesang
mir ward so wohl und doch so […]

Herbstlieder | 2006


Es zog ein flotter Bursch zum Rhein
nach Bonn, dort zu studieren:
der Vater sprach: „Sollst fleissig sein
und keine Zeit verlieren!“
Die gute Mutter aber sprach:
„Lauf´ nicht den rhein´schen Mädchen nach,

Studentenlieder | 2006


Es war einmal ein König
ein König wars am Rhein,
der liebte nichts so wenig
als Haders Not und Pein.
Es stritten seine Degen
um einen Schatz im Land
und wären fast erlegen
von ihrer eignen Hand.   

Da sprach er […]

Weitere Volkslieder | 2006


Es liegt eine Krone im grünen Rhein
gezaubert von Gold und von Edelstein,
und wer sie erhebt von dem tiefen Grund
den krönt man in Aachen zu selbiger Stund:
vom Belt bis zur Donau […]

Liebeslieder | 2006


Es blickt so still der Mond mich an
es fliesst so still der Rhein;
der Fischerknabe steht im Kahn
so mutterseelenallein.

Ich sitz am Rocken traurig still
in meinem Kämmerlein;
das Rädchen mir nicht schnurren will
so mutterseelenallein.


Wärst […]

Liebeslieder | 2006


Ein Römer stand in finstrer Nacht
am deutschen Grenzwall Posten,
fern vom Kastell war seine Wacht,
das Antlitz gegen Osten.
Da regt sich feindlich ´was im Fluß,
da schleicht und hallt was leise…
Kein Päan von […]

Scherzlieder | , | 2006


Du schöne Zeit, du Wanderzeit
du Mai mit deiner Herrlichkeit
ich kann euch kaum erwarten.
Nun schnell zum Ranzen an der Wand
den grünen Hut, den Stab zur Wand
und fort in Gottes […]

Wanderlieder | 2006


Drauß´ ist alles so prächtig
und es ist mir so wohl,
wenn mei´m Schätzle bedächtig
a Sträußele i hol
Mein Herz tut sich freuen
und es blüht mir au darin
im Mai, im […]

Frühlingslieder | 2006