Wanderlieder


mp3 anhören CD buch

Brüder seht Ihr nicht die Sonne

Brüder, seht Ihr nicht die Sonne lasst uns Reisen welche Wonne jetztund ist die schönste Zeit Wer sich will die Zeit vertreiben der muss nicht zu Hause bleiben dass es ihm hernach nicht reut Ist das Bündel fest geschnüret und das Wanderbuch visieret nehmt den Wanderstab zur Hand Wer will fremde Städte sehen der muss in die Fremde gehen muss

Liederzeit: | , | 1900


Bumsvallera Die ganze Welt ist wunderschön (beim Marschieren)

Bumsvallera die ganze Welt ist wunderschön Bumsvallera die Welt ist wunderschön Und wär die Welt nicht wunderschön so könnt man nicht spazierengehn Bumsvallera die ganze Welt ist wunderschön Bumsvallera die Welt ist wunderschön Vala ralala juchhe, wir brauchen keinen Parapluie Vala ralala juchhe, die Welt ist wunderschön Bumsvallera die ganze Welt ist wunderschön Bumsvallera die Welt ist wunderschön Text und Musik:

Liederzeit: | | 1884


Da nun mein Sinn nach Hause steht

Da nun mein Sinn nach Hause steht so hab ich frohen Mut wenn es hin nach der Heimat geht Marschiert sich´s immer gut marschieren, marschieren ich und mein Wanderstab wir gehen, wir gehen wir gehen lustig lustig lustig Berg hinauf und lustig Berg hinab Der Wanderstab und ich wir beid´ wir haben am Marschieren Freud´ drui da dschub dschub drui

Liederzeit: | 1880


Das ist die Zeit der Wanderschaft

Das ist die Zeit der Wanderschaft wenn alle Blumen blühen ihr öden Mauern, gute Nacht will in die Weite ziehen Dies kalte Leben hab ich satt euch Bücher, dumpf und trocken am Rheine weiß ich eine Stadt dort tönen hell die Glocken Vinum bonum, bonum vin tönt ihr Glocken alle bonum vinum, vinum bon leeret die Pokale In einer kühlen

Liederzeit: | 1913


Das Vöglein singt so leise

Das Vöglein singt so leise Gott grüß dich Wandersmann Wie leicht wird ihm die Reise hört er solch Grüßen an Die Wölkchen hoch im Blauen sie haben auch ein Wort Er hört es voll Vertrauen und wandert rüstig fort Da wo ein Bächlein rauschet durch Gras und grünes Kraut da steht er still und lauschet was es ihm anvertraut Und

Liederzeit: | 1864


Das Wandern bringt groß Freud

Das Wandern bringt groß Freud das wissen alle Leut Ich wandre froh feldaus, feldein in Gottes weite Welt hinein Ade, ade! Das Wandern mir gefällt Wie schön ist Gottes Welt Ein wonnig Lustgezelt Es blüht das Tal, es grünt der Rain es singt und klingt in Busch und Hain Wie schön, wie schön wie schön ist Gottes Welt O weites

Liederzeit: | 1930


Das Wandern ist des Müllers Lust

Das Wandern ist des Müllers Lust Das Wandern Das muß ein schlechter Müller sein Dem niemals fiel das Wandern ein Das Wandern Das Wandern…. Vom Wasser haben wir´s gelernt Vom Wasser Das hat nicht Ruh bei Tag und Nacht ist stehts auf Wanderschaft bedacht Das Wasser Das Wasser…. Das sehn wir auch den Rädern an Den Rädern Die gar nicht

Liederzeit: | | 1818


Das Wandern und die Turnerei

Das Wandern und die Turnereiwie lieb ich die so sehrUnd ist ein froher Sang dabeidas hebt die Brust noch mehrJa lustig wandern durch das Landmit rüst´gem heiterm Mutund stets ein frohes Lied zur Handdas steht dem Turner gut Wer munter seine Glieder recktund leichten Fuß sich schafftin sich und andern Mut erwecktund stählt die eig´ne Kraftder lebt als Turner Gott

| | 2011


Das wissen wir schon das kennen wir schon

Das wissen wir schon das kennen wir schon das haben wir schon gehört in Der Kilometerstein (1934) dazu die Vorbemerkung: “Wenn einer quasselt”

Liederzeit: | 1934


Daß wir aus Hamborn sind hallihallo

Daß wir aus Hamborn sind hallihallo das weiß ein jedes Kind hallihallo wir reißen Bäume aus wo keine sind Wir spielen nicht mit Spielzeug wir spielen nicht mit Dreck wir spielen mit der Scheiße die nimmt uns keiner weg Daß wir aus Hamborn sind hallihallo das weiß ein jedes Kind hallihallo wir reißen Bäume aus wo keine sind Wir fahren nicht mit

Liederzeit: | | 1950



Meistgelesen in: Wanderlieder