Wanderlieder


mp3 anhören CD buch

Auf, ihr Brüder, seid wohl daran!

Auf, ihr Brüder, seid wohl daran! Jetzo kommt die Wanderzeit heran Ja, Wanderzeit, die gibt uns Freud Auf die Reise wolln wir uns begeben das ist unser schönstes Leben große, große Wasser, über Berg und Tal zu beschauen überall An dem schönen Donaufluß findet man ja seine Lust, ja seine Freud auf grüner Heid wo die Vöglein lieblich singen, und

Liederzeit: | | 1800


Aus grauer Städte Mauern

Aus grauer Städte Mauern Ziehn wir durch Wald und Feld. Wer bleibt, der mag versauern, Wir fahren in die Welt. Halli hallo, wir fahren, Wir fahren in die Welt Der Wald ist uns’re Liege, Der Himmel unser Zelt. Ob heiter oder trübe, Wir fahren in die Welt. Halli hallo, wir fahren, Wir fahren in die Welt Ein Heil dem deutschen

Liederzeit: , , | 1910


Bei Morgenluft und Lerchenschlag

Bei Morgenluft und Lerchenschlag hör´ ich den Wald sich regen. Ich grüsse dich, du junger Tag und zieh´ dir frisch entgegen. Und Lerchenschlag und Morgenduft erzählen sich schöne Dinge; mir ist, als ob ich durch Eichenduft grad´ in den Himmel ginge. Der Zauber der Waldeinsamkeit rauscht leis’ in allen Zweigen. O gold’ner Himmel der Jugendzeit bist du denn nicht mein

Liederzeit: | 1853


Bemooster Bursche zieh ich aus

Bemooster Bursche zieh´ ich aus behüt dich Gott, Philisterhaus! Zur alten Heimat geh´ ich ein muss selber nun Philister sein Fahrt wohl, ihr Strassen, grad und krumm ich zieh’ nicht mehr in euch herum, durchtön euch nicht mehr mit Gesang mit Lärm nicht mehr und Sporenklang. Was wollt ihr Kneipen all von mir? Mein Bleiben ist nicht mehr allhier. Winkt

Liederzeit: | 1814


Berggipfel erglühen Waldwipfel erblühen

Berggipfel erglühen Waldwipfel erblühen vom Lenzhauch geschwellt Zugvogel mit Singen erhebt seine Schwingen ich fahr in die Welt Mir ist zum Geleite in lichtgoldnem Kleide Frau Sonne bestellt sie wirft meinen Schatten auf blumige Matten ich fahr in die Welt Mein Hutschmuck die Rose mein Lager im Moose der Himmel mein Zelt mag lauern und trauern wer will, hinter Mauern

Liederzeit: | 1867


Bin durch die Alpen gezogen

Bin durch die Alpen gezogen wo die Lawine rollt sah, wie in Meereswogen tauchte der Sonne Gold Aber freudig ich tauschte Alpen und Meerestrand für das tannendurchrauschte nordische Heimatland Schlösser sah ich und Türme schimmernd und marmorweiß dunkeler Pinien Schirme wiegten im Winde sich leis aber schöner und besser – lacht mich immer hinaus als die Marmorschlösser dünkt mich mein

| 1890


Bricht an der Tag mit Morgenrot (Berg Frei Lied)

Bricht an der Tag mit Morgenrot wenn alle Räder stehn laßt uns vergessen Sorg´ und Not laßt ziehn uns zu den Höh´n denn wer in Freuden wandern will steht mit der Sonne auf und wandert, wenn noch alles still aufwärts des Baches Lauf und wandert, wenn noch alles still aufwärts des Baches Lauf Drum, Brüder, laßt uns fröhlich ziehen stets

Liederzeit: | 1910


Brüder auf zum frohen Wandern (Zur Turnfahrt)

Brüder auf zum frohen Wandern singt ein Lied nach freier Art laßt durch Wald und Feld erschallen ein “Frei Heil!” zur frohen Fahrt Mit der Sonne letzten Strahlen ziehn wir durstig ins Quartier kaum erst netzen wir die Kehlen und schon wieder singen wir Zieht dann wieder fort am Morgen unsre lust´ge Turnerschar ha, wie schmettern wir ins Weite unsern

| | 1913


Brüder lasst uns marschieren

Brüder laßt uns marschieren hin zum grünbelaubten Wald wo die Vöglein musizieren und das Hüfthorn hell erschallt Laßt ein Lied uns feurig singen die zusammen wir gesellt Wo die Lieder frisch erklingen ist des Sängers ganze Welt Seht die Vöglein in den Ästen wie sie jubeln munter drein wie sie allen ihren Gästen grüßend ein Willkommen weihn Antwort wollen wir

Liederzeit: | | 1900


Brüder sammelt euch in Reihen (Wanderlied)

Brüder, sammelt euch in Reihen schlinget munter Arm in Arm schöner läßt es sich marschieren in der Freunde buntem Schwarm Heit´rer klingen alle Lieder jeder munt´re deutsche Sang schallt er laut im vollen Chore uns´ren frohen Weg entlang: Immer Marsch! Wie die Vöglein. laßt uns singen frei durch Berg und Tal und Wald laßt die Stimmen froh erschallen daß es

| , | 2008



Meistgelesen in: Wanderlieder